Adi Weiss
Gastronaut Fabian J. Holzer testete das Sushi im Restaurant Unkai im noblen Grand Hotel Wien. Dort wird dem Billig-Sushi der Kampf angesagt. Ivy’s Pho & Grill – Der Nachwuchs ist da!

Ivana Gebel, die umtriebige bessere Hälfte von Dots-Macher Martin Ho, hat ein neues Baby. Und damit meine ich nicht ihre frisch geschlüpfte Tochter – Gratulation! – sondern den bereits zweiten Standort ihres Ivy’s Pho House. Das erste Lokal wurde ja im Winter in der Mariahilfer Straße aufgemacht und dort serviert man auf engstem Raum vietnamesisches Streetfood nach Rezepten von Martin Hos Mutter. Aber auch in der vor kurzem eröffneten Filiale in der Wollzeile gibt es herrliche Pho-Suppen, Sommer- und Frühlingsrollen und einige Dim Sums, die mit der Hilfe der Dots-Kollegen entstanden sind. Wer schon einmal in die herrliche Welt des vietnamesischen Streetfoods eingetaucht ist, weiß aber, dass es noch so viel mehr gäbe, konkret Gegrilltes und genau hier setzt das neue Lokal an.

Die neuen Speisen teilen sich in echte Grillgerichte und vietnamesische „Sharing Dishes“ von denen man sich gleich mehrere bestellen sollte, um sie dann miteinander durcheinander zu essen. Bei den Grillgerichten probierten wir zuerst ein Gericht namens Bo La Lot, wobei es sich laut dem Lokal um faschiertes Rinderfilet umhüllt mit Betelpfeffer-Blättern handelt. Ich hätte jetzt nicht erschmeckt, dass es hier um Filet handelt, dafür war das eingewickelte Fleisch zu stark gewürzt. Insgesamt ist das Gericht aber wirklich gut, vor allem wenn man die unterschiedlichen Saucen, die hier zu sämtlichen Speisen gereicht werden verwendet. Wie alle Grillgerichte wird auch das Bo La Lot mit kalten Nudeln und frischem Salt serviert.

Ebenfalls einfach und einfach gut ist eine Grillspeise namens Ga Nuong Sa – mit Zitronengras marinierte Hühnerkeulen. Wir fanden es sehr gut, dass man nicht wie in den meisten anderen Lokalen auf Hühnerbrust setzt, denn die viel saftigeren „Bügerl“ passen hier nämlich wirklich wunderbar. Dafür waren die marinierten, gegrillten Garnelen mit Salz und Pfeffer (Ton Nuong Mui ot) vollkommen unspannend, weil die Gewürze und Grillaromen den Panzer der Tiere leider nicht durchdringen konnten und das Fleisch vollkommen ohne Geschmack blieb. Hier konnten nicht einmal Fischsauce & Co. etwas retten …

Bei den Sharing Dishes war der gebratene Wasserspinat mit Knoblauch ein echtes Highlight. Und auch die gebratenen Pho-Nudeln samt gebratenem Pho-Rindfleisch sind eine köstliche Alternative für alle, denen eine Suppe zu viel Flüssigkeit enthält. Die gegrillten Shrimps haben zwar im Vergleich zu ihren Garnelenkollegen einiges an Raucharomen abbekommen, konnten aber trotzdem kaum überzeugen. Und spätestens jetzt war ich mir sicher, dass ich die hier verwendeten Shrimps allesamt nicht besonders mag, denn sowohl in der säuerlichen Tamarindensuppe, als auch in der vietnamesischen Spinatsuppe empfand ich die darin schwimmenden Shrimps eher störend, denn als Genuss.

Sehr in Ordnung war dafür das Hühnercurry, das im Wesentlichen ein Thailändisches ist, bei dem man den Großteil der Schärfe weggelassen hat. Aber auf Wunsch wird hier gerne auch scharf gekocht. Hätten wir wohl vorher sagen müssen …
Mein absolutes Lieblingsgericht war aber keines, das auf der Karte bei den Grill- oder Sharing-Speisen steht, sondern eine neue Vorspeise. Bei Banh Cuon handelt es sich um kleine, außen etwas schlüpfrige, gedämpfte Reisteigröllchen mit Schweinefleischfüllung. Das Schweinefleisch selbst ist weniger spannend, aber die flaumige Konsistenz des Reisteigs ist ein Traum und geschmacklich lebt das Gericht von den dazu gereichten Saucen.

Insgesamt ist dieses Lokal die logische Weiterentwicklung von Ivana Gebels und Martin Hos vietnamesischem Streetfood Lokal und die Erweiterung um das Grillsortiment wirklich gelungen. Auch die Suppen und vor allem der Wasserspinat sind ein Grund für ein sofortiges Wiederkommen. Nur die Garnelen und Shrimps, egal ob gegrillt oder gekocht benötigen dringend einer Anpassung. Aber das ist eine Kinderkrankheit, die man hier sicher bald in den Griff bekommen wird!

Ivys Pho & Grill
Wollzeile 17, 1010 Wien
https://www.facebook.com/Ivys-Pho-Grill-763024153859419/

Mehr von Fabian J. Holzer: