Adi Weiss
Musik, Unterhaltung und massenweise bemalte Haut werden an diesem Wochenende in Klagenfurt geboten. Im Goethepark, mitten in der Stadt, findet von 12. bis 14.... Klagenfurt feiert Fest der "lebenden Leinwände"

Musik, Unterhaltung und massenweise bemalte Haut werden an diesem Wochenende in Klagenfurt geboten. Im Goethepark, mitten in der Stadt, findet von 12. bis 14. Juli die 21. Auflage des World Bodypainting Festivals statt. Die Veranstalter erwarten rund 300 Künstlerteams aus 50 Ländern und mehrere 1.000 Besucher.

Bereits seit dem Wochenende wird in der Kärntner Landeshauptstadt gepinselt, gesprüht und geknipst: Seit 8. Juli finden Workshops zu den Themen Bodypainting, Fotografie, Special Effects und Make-up statt. Unterdessen laufen die Vorbereitungen im Goethepark auf Hochtouren. Neben den Gastroständen und Künstlerzelten werden dort auch Bühnen aufgebaut, auf denen die Künstler ihre Werke präsentieren – und wo auch viel Musik geboten wird. Culcha Candela, die Berliner Elektropunk-Band Mia, Camo & Krooked, Django3000 und der österreichische Singer-Songwriter LEMO werden neben zahlreichen anderen Acts auf der Bühne stehen.

In zwölf Kategorien werden schließlich Preise vergeben, etwa in „Airbrush Bodypainting“, „Special Effects Make up“ oder „Facepainting“. Die Themen haben die Veranstalter mit „Glamour of the past“ und „I had a dream, and in this dream…“ angegeben.

Das Bodypainting Festival wird heuer zum zweiten Mal in Klagenfurt ausgetragen, zuvor wurde es in Pörtschach am Wörthersee und in Seeboden am Millstätter See veranstaltet.

INFO: Das gesamte Programm im Internet http://bodypainting-festival.com)