Adi Weiss
Der US-Schauspieler Steven Seagal („Alarmstufe: Rot“) hat mit dem umstrittenen philippinischen Präsidenten Rodrigo Duterte über den Krieg gegen Drogen beraten. Seagal befindet sich derzeit... Seagal beriet mit Präsident Duterte Krieg gegen Drogen

Der US-Schauspieler Steven Seagal („Alarmstufe: Rot“) hat mit dem umstrittenen philippinischen Präsidenten Rodrigo Duterte über den Krieg gegen Drogen beraten. Seagal befindet sich derzeit in dem asiatischen Land, um einen Drehort für seinen nächsten Film zu finden. Dieser werde sich „um illegale Drogen und andere Verbrechen“ drehen, hieß es aus dem Präsidentenpalast.

Duterte macht seit seinem Amtsantritt Ende Juni 2016 mit einem Feldzug gegen Drogen Schlagzeilen, dem bereits mehr als 3.000 Menschen zum Opfer gefallen. Kritiker weltweit werfen ihm vor, Drogendealer und -konsumenten ohne Prozess ermorden zu lassen. Duterte betrachtet die Kritik als Einmischung in die inneren Angelegenheiten seines Landes.

Seagal fühlt sich auf den Philippinen nicht unsicher: „Mit seiner neuen Führung ist das Land auf einem guten Weg.“ Der Action-Star hat in den vergangenen Monaten mehrere im Westen umstrittene Politiker getroffen – unter anderem den russischen Präsidenten Wladimir Putin und den weißrussischen Amtsinhaber Alexander Lukaschenko.