Adi Weiss
Die niederländische Königin Maxima hat im Beisein von König Willem-Alexander in Argentinien Abschied genommen von ihrem verstorbenen Vater Jorge Zorreguieta. Die Beisetzung fand am... Vater von Königin Maxima in Argentinien beigesetzt

Die niederländische Königin Maxima hat im Beisein von König Willem-Alexander in Argentinien Abschied genommen von ihrem verstorbenen Vater Jorge Zorreguieta. Die Beisetzung fand am Donnerstagnachmittag auf einem Privatfriedhof in Pilar, 50 Kilometer nördlich von Buenos Aires statt. Insgesamt nahmen rund 400 Menschen an der Trauerzeremonie teil.

Zorreguieta war am Dienstag im Alter von 89 Jahren in Buenos Aires an Lymphdrüsenkrebs gestorben. Die Trauerfeier wurde von niederländischen und argentinischen Sicherheitskräften abgeschirmt.

Zorreguieta war wegen seiner Rolle während der Militärdiktatur unter Führung von Jorge Rafael Videla umstritten. Er war von 1976 bis 1981 erst Unterstaats- und dann Staatssekretär für Landwirtschaft. Maximas Vater wurde wegen seiner Beteiligung an der damaligen Diktatur nicht eingeladen zu ihrer Hochzeit 2002 mit Willem-Alexander, dem damaligen Kronprinzen und heutigen König der Niederlande.

Zorreguieta hat immer bestritten, von dem Schicksal der tausenden Verschwundenen gewusst zu haben, von denen viele über dem Rio de la Plata aus Flugzeugen geworfen wurden. Folter und Ermordungen waren während der Diktatur von 1976 bis 1983 an der Tagesordnung. Die Zahl der Opfer wird auf bis zu 30.000 geschätzt.