Zum Inhalt springen (Alt+0)Zum Hauptmenü springen (Alt+1)
Styling-Guide

Accessoires – so kombinierst du sie richtig

Accessoires verleihen deinem Outfit den letzten Schliff und sorgen für den Wow-Effekt © Bijou Brigitte

Das schönste Outfit ist nichts ohne seine besten Freunde: die passenden Accessoires. Wie du die optimale Wirkung durch die richtigen Accessoires erzielst, erfährst du hier!

Diese Accessoires liegen 2020 im Trend

Selbst wenn es nur ganz dezente Accessoires sind – sie können den Unterschied zwischen „Eh ganz hübsch!“ und „WOW, superschick!“  bei deinem Outfit machen. Mit welchen Accessoires du dieses Jahr ganz vorne dabei bist, sagen wir dir  hier.

Muschelschmuck

Der Hype um mit Muscheln verziertem Schmuck hat letztes Jahr begonnen und begleitet uns auch dieses Jahr. Egal ob Ohrringe, Kette oder Armband, dieser maritime Trend vermittelt ein Hauch von Sonne, Strand und Meer und macht einfach gute Laune.

Abstrakter Schmuck

Ohrringe mit abstrakten Formen sind ein echter Hingucker. Oft fallen die Stücke größer aus, was einen noch spannenderen Effekt hat. Sie passen unter anderem perfekt zu cleanen, farblich zurückhaltenden Outfits.

Perlenschmuck

Ja, er bleibt uns auch dieses Jahr noch erhalten. Und das nicht nur in ganz klassischer Form, sondern auch in Kombination mit anderen Materialien und ausgefallenen Designs. Auch im Haar machen Perlen nach wie vor einen glänzenden Eindruck.

Haarschmuck

Ob Haarspange, Blumenkranz, Haarreif oder Turban – Haaraccessoires sind nicht mehr nur eine Randerscheinung, sie spielen vielmehr oft eine Hauptrolle. Wer wirklich trendbewusst ist, setzt sein Haar gekonnt in Szene. Auswahl gibt es auf jeden Fall genug.

Buckets Hats

Diese Kopfbedeckung begleitet uns schon länger und ist nach wie vor ein echtes It-Piece. Ist nicht so dein Ding? Probier doch mal einen an, vielleicht hast du ein Hutgesicht und weißt es noch gar nicht! Zu einem lässigen casual Outfit kann so ein Fischerhut perfekt passen.

Gürtel

Dieses Accessoire ist nicht mehr länger nur ein praktisches Hilfsmittel, nein, es darf ruhig im Mittelpunkt stehen. Dazu ist jedes Mittel recht: Egal ob besonders groß, besonderes Material, extravagantes Design oder von einem Luxus-Label – rück deinen Gürtel in den Mittelpunkt!

Sonnenbrillen

„Nicht ohne meine Sonnenbrille“ ist das Motto vieler Fashionistas. Und das zu Recht. Voll im Trend liegen noch immer Cat Eye Shades und Shield-Sonnenbrillen. Aber auch große, geometrische Designs und ganz schmale Sonnenbrillen sind en vogue.  

Bauchtaschen

Nein, der Hype ist noch nicht vorbei. Es gibt die Bags mittlerweile von allen namhaften Labels, aber auch günstigere Alternativen findest du überall. Bauchtaschen sind gar nicht dein Ding? Gib ihnen doch mal eine Chance – du musst sie ja nicht um die Taille tragen.

Das sind die Must-haves 2020

Accessoires: Definition und Kategorien

Das Wort „accessoire“ stammt aus dem Französischen und bedeutet übersetzt „zusätzlich, nebensächlich“ und als Substantiv „Zubehörteil“. Es ist also etwas, das ein Outfit oder einen ganzen Look komplettiert.

So nebensächlich sind Accessoires in der Welt der Mode aber schon lange nicht mehr. Manche Dinge wie Schmuck und Taschen sind für viele Frauen ein Fixum, das genauso essentiell ist wie die Unterhose.

Zu den Accessoires zählen Hüte/Kopfbedeckungen, Gürtel, Handschuhe, Tücher/Schals, Schmuck, Uhren, Fächer und Sonnen- oder Regenschirme. Hier gibt es natürlich eine gigantisch große Auswahl, die von zeitlosen Klassikern bis hin zu extravaganten Trend-Teilen reicht.

Hüte/Kopfbedeckungen

Heutzutage werden vor allem Baseballcaps, Bucket Hats, Strohhüte und Baretts gerne getragen. Die Kopfbedeckungen sind nicht nur stylisch, sie schützen auch vor Wind, Regen und Sonne. Wenn dir Hüte stehen, lohnt es sich, einmal durchzuprobieren, was dir gefallen könnte. Denn eines ist sicher: Mit der passenden trendy Kopfbedeckung ziehst du alle Blicke auf dich.

Gürtel

Ein Gürtel ist nicht nur eine praktische Sache, er kann der Mittelpunkt deines ganzen Stylings sein. Jeans, Shirt und Sneakers werden mit einem tollen Gürtel aufgewertet und dein OOTD wirkt gleich viel spannender. Ob mit Schnalle oder zum Binden, Hauptsache dein Gürtel passt zum Outfit oder liefert das gewünschte Statement.

Handschuhe

Vor allem im Winter sind Handschuhe ein gerne gewähltes Accessoire. Immerhin trägst du sie die meiste Zeit, wenn du draußen unterwegs bist. Warum also nicht zu einem stylischen Paar greifen? Handschuhe aus Leder sind nicht nur besonders hochwertig, sondern sie sehen auch elegant und edel aus. Diese Investition lohnt sich definitiv.

Tücher/Schals

Schals und Tücher halten nicht nur warm, sondern sie können echte Statement-Pieces sein und im Mittelpunkt deines Looks stehen. Du kannst dir einerseits ein tolles Teil von einem Luxus-Label gönnen, mit dem du für immer Freude haben wirst. Aber es macht genauso viel Spaß, sich mit einer Auswahl an verschiedenen Schals oder Tüchern einzudecken und je nach Outfit variieren zu können.

Schmuck

Dazu zählen Ohrringe, Halsketten, Armbänder, Ringe, Fußkettchen, aber auch Haar-Schmuck, Piercings und Uhren. Die Auswahl ist riesig und die Preisspanne reicht von zwei Euro bis zu mehreren Millionen. Es lohnt sich natürlich, in klassische Stücke zu investieren, von denen du weißt, dass du sie für sie immer tragen wirst. Bei ausgefallerenen Trends gilt es abzuwägen, wie viel Geld du dafür ausgeben möchtest.

Uhren

Früher war man ohne Uhr aufgeschmissen, heute sind Armbanduhren oft ein reines Accessoire. Dennoch haben sie noch immer einen hohen Stellenwert und erfreuen sich großer Beliebtheit. Eine schöne Uhr kann dein Outfit perfekt ergänzen oder komplettieren. Auch hier reicht das Angebot von günstig bis äußerst kostspielig und es ist für jeden Geschmack das Passende dabei. 

Fächer

Schon die alten Ägypter haben Fächer verwendet, diese waren allerdings wesentlich größer als jene Fächer, die wir heute verwenden. In Japan sind Fächer nach wie vor Teil der Tradition. Da die letzten Sommer sehr heiß waren, erlebt der Fächer ein Revival. Er schafft Erleichterung bei stehender Hitze und kann gleichzeitig ein modischer Eyecatcher sein.

Sonnen-/Regenschirm

Man kommt sich mit Sonnenschirm heutzutage vielleicht noch etwas doof vor, aber er verhindert, dass einem die Sonne ungebremst auf den Kopf knallt. Einen Regenschirm in der Kleinstversion hat fast jeder erwachsene Mensch in der Tasche. Es ist ein äußerst praktisches Accessoire, das wohl nie aus der Mode kommen wird. Wenn du Wert darauf legst, kannst du dir die Luxus-Version von einem renommierten Label zulegen.

Handtaschen

Das ist ein derart weites Feld, das wir ihm eine eigene Story widmen. Handtaschen haben sich in den letzten Jahrzehnten vom praktischen Utensil übers modische Must-have hin zur superteuren Wertanlage entwickelt. Wohlhabende Asiatinnen etwa stehen Schlange vor den Chanel- und Louis-Vuitton-Shops in Europa, weil die feinen Stücke hier noch immer ein bisschen günstiger sind als in Tokio oder Shanghai.  

Accessoires kombinieren: So geht’s

Du magst Accessoires, hast aber Angst, dass es schnell too much wird? Oder du magst es gern minimalistisch, findest aber, dass das oft langweilig aussieht? Dann lass dich von den Influencern und Stars auf Instagram inspirieren. Diese wissen nicht nur, was gerade im Trend liegt, sondern auch, wie man verschiedene Accessoires am besten kombiniert.

Unifarbene Outfits schreien förmlich nach Accessoires. Gold und Silber sind am einfachsten zu kombinieren.

Selbst wenn etwas augenscheinlich nicht zusammenpasst oder sehr viel los ist: Erlaubt ist, was gefällt. Auch was Farben betrifft, bist du völlig frei. Denn Accessoires gibt es wirklich in allen Farben des Regenbogens. Entwickle deinen eigenen Stil, indem du dich von anderen inspirieren lässt. So findest du nicht nur heraus, was dir selbst gefällt, sondern eben auch, was eher nichts für dich ist.

Diese mega Beispiele der Influencer laden zum Nachmachen ein

Aylin König kombiniert mehrere Ketten sowie verschiedene Arten von Ohrschmuck zu ihrer edlen Chanelbag mit Chain.

Topmodel Gigi Hadid schmückt sich mit einem funkelnden Set aus Ohrringen und Collier.

Nina Süss macht vor, wie aufregend und vielseitig Ear Candy sein kann.

Leonie Hanne kombiniert ihre It-Bag von Bottega Veneta passend zu ihren Schuhen.

Viky Rader schmückt sich mit klassisch-schönem Geschmeide, das jedes Outfit optisch aufwertet.

Caro Daur hat von Kopf bis Fuß die perfekten Accessoires von den derzeit begehrtesten Labels gewählt.

Gut zu wissen

Welcher Accessoire-Typ bin ich?

Das kommt zunächst immer auf deinen Stil an. Magst du es schlicht, elegant, verspielt oder extravagant? Auch praktische Aspekte solltest du berücksichtigen. Stören dich Ringe oder Armschmuck beim Tippen? Bewegst du dich bei der Arbeit viel oder wenig?

Am besten ist es, du probierst einfach aus, was dir gefallen könnte. Bleib dir selbst aber immer treu, sonst kommst du dir verkleidet vor. Was die Farben angeht, kannst du dich an die aktuellen Modetrends halten oder einfach deine Lieblings-Farben wählen.

Wie werden Accessoires richtig kombiniert?

Schmuck, der aus einem Set stammt oder stilistisch zusammenpasst, wirkt besonders gut. Auch Stilbrüche können toll aussehen, sollten aber sorgsam gesetzt werden und ein harmonisches Gesamtbild ergeben.

Wenn du ein Halstuch trägst, verdeckst du eventuell die Kette, die du trägst. Bedenke, dass dein Look überladen wirken kann, wenn du sehr viele Accessoires anlegst. Du kannst das aber auch bewusst tun, weil es einfach dein Stil ist.

Sei vorsichtig bei vielen verschiedenen Farben bei deinen Accessoires. Ein unruhig wirkendes Gesamtbild hat meist nicht den gewünschten Effekt.

Welche Accessoires trage ich am besten zu einem roten Kleid?

Gelb- und roségoldener Schmuck passt zu den meisten Rottönen. Wenn es ein sehr knalliges Rot ist, kannst du auch auf Silber setzen. Zu roten Kleidern werden gerne schwarze Taschen gewählt, was aber einen sehr harten Kontrast ergibt. Zu kräftigen Rotnuancen kann auch Pink kombiniert werden, bei eleganteren Anlässen solltest du aber zu einer zurückhaltenderen Farbe greifen.

Welche Accessoires passen zu einem schwarzen Kleid?

Hier bist du farblich völlig frei. Stilistisch kannst du dich an deinem Kleid orientieren. Ein schlichtes Kleid mit dezentem Schmuck und einer eleganten Tasche wirkt sehr edel. Du kannst zu einem schlichten Dress aber auch sehr auffälligen Schmuck oder eine bunte Tasche kombinieren.

Auch die Kombi aus extravagantem Abendkleid und ebenso auffälligem Schmuck kann toll aussehen. Je nach Anlass empfiehlt es sich oft, hochwertigeren Schmuck zu tragen, damit er auch wirklich zu deinem Kleid passt.

Welche Accessoires trägt man zum Dirndl?

Das kommt ganz auf deinen Geschmack an. Manche Frauen wählen nur einen schönen Blumenkranz und eine dezente Kette. Andere setzen ihr tolles Dekolleté mit einer Statement-Kette in Szene. Bei den Taschen gibt es eine große Auswahl an ganz unterschiedlichen Modellen: von verspielten in Herzform bis eleganten Trachtentaschen aus Leder. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Brautaccessoires: Was passt und was nicht?

Schlichter, zarter Schmuck passt immer, denn er lässt dein Kleid im Mittelpunkt stehen. Wenn du auf Statement-Schmuck setzen möchtest, solltest du darauf achten, ob er wirklich zu deinem Brautkleid passt. Du kannst auch auf Haar-Schmuck wie einen Blumenkranz oder eine Tiara setzen. Viele Frauen wählen auch ganz traditionell einen Schleier.

Was oft nicht ganz so gut passt, vor allem zu einer weißen Robe, ist farbenfroher Schmuck. So geht der typische Brautlook verloren, und das ist meist sehr schade. Wenn du es bewusst machst, weil du nicht ganz so traditionell aussehen möchtest, ist es natürlich in Ordnung. Weitere tolle Tipps zu Brautaccessoires findest du hier.

Welche Accessoires braucht eine Frau?

Das musst du ganz individuell für dich beantworten. Was gefällt dir, was gefällt dir weniger? Musst du, etwa wegen deiner Arbeit, praktische Aspekte bedenken? Kleine Ohrstecker und eine kurze, zarte Kette bemerkst du beim Tragen gar nicht und könnten die täglichen Accessoires deiner Wahl sein.

Handschuhe haben einen praktischen Aspekt und du könntest dir für den Winter auf jeden Fall ein hübsches Paar zulegen. Wenn du Hüte magst, suche dir einen süßen Strohhut für dein Lieblings-Sommerkleid. Du bist kein Taschen-Victim, hättest aber gerne ein schönes Teil? Dann geh auf die Suche und gönn dir ein besonderes Modell.

Auch Sonnenbrillen sind nicht nur stylisch, sondern im Sommer essentiell. Es gibt eine riesige Auswahl davon und es bleibt ganz dir überlassen, ob du zu einem Klassiker oder einem ausgefallenen Modell greifst.

Nicht verpassen!

Mit dem STYLE UP YOUR LIFE! Weekly & Saison Update Newsletter startest du mit den aktuellsten Fashion-Trends, Beauty-Looks und Shopping-Tipps stylisch in die Woche.

abonnieren