Adi Weiss
Grammy-Gewinner Alejandro Sanz ist für seine gefühlvollen Balladen bekannt, nun leiht er seine Stimme auch dem Klimaschutz. In einer Videobotschaft, die das UN-Klimasekretariat am... Alejandro Sanz ruft zum Kampf gegen die Erderwärmung auf

Grammy-Gewinner Alejandro Sanz ist für seine gefühlvollen Balladen bekannt, nun leiht er seine Stimme auch dem Klimaschutz. In einer Videobotschaft, die das UN-Klimasekretariat am Sonntag veröffentlichte, ruft der spanische Sänger jeden Einzelnen zum Schutz der Erde und zum Kampf gegen die Erderwärmung auf.

„Hallo, ich bin Alejandro Sanz und ich werde mit Dir darüber sprechen, was Du und ich gemeinsam haben“, beginnt er seinen Appell. Wir alle lebten auf der Erde nur „leihweise“, hob Sanz hervor. „Die, die nach uns kommen, haben alle ein Recht, auf ihr zu leben und sie zu nutzen. So wie Du und ich es getan haben.“ Die Erde habe aber „Grenzen, die wir seit einiger Zeit überschreiten“. „Der Klimawandel ist hier und er wird uns keine Pause geben“, warnte Sanz.

Um eine katastrophale Erderwärmung abzuwenden, bleibe nur noch „sehr wenig Zeit, aber nicht alles ist verloren“. Sanz redete vor allem den Politikern in aller Welt ins Gewissen: Sie müssten „den Weg zeigen und Beispiel geben“. Aber auch alle Menschen „können und müssen jetzt schon handeln“. „Tu es für Dich, tu es für die, die Du am meisten liebst“, sagte Sanz und schloss mit dem Motto der diesjährigen UN-Klimakonferenz: „Es ist Zeit zu handeln.“

Die UN-Klimakonferenz in Madrid ging am Montag in die zweite, entscheidende Woche. Sanz wird am Dienstag mit hochrangigen Persönlichkeiten wie UN-Klimasekretärin Patricia Espinosa zur Eröffnung der Verhandlungen auf Ministerebene eine Rede vor den Delegierten aus fast 200 Ländern halten.