Adi Weiss
Der als Profi zurückgetretene Basketball-Star Dirk Nowitzki hält nichts von der inflationären Smartphone-Nutzung, die sich in den vergangenen Jahren breitgemacht hat. „Vor 20 Jahren... Ex-Basketball-Star Dirk Nowitzki beklagt Handy-Wahn

Der als Profi zurückgetretene Basketball-Star Dirk Nowitzki hält nichts von der inflationären Smartphone-Nutzung, die sich in den vergangenen Jahren breitgemacht hat. „Vor 20 Jahren gab es noch keine sozialen Netzwerke. Mittlerweile kommt man in die Umkleide und alle 15 Spieler schauen erstmal die eigenen Highlights auf Instagram.

Das ist schon bitter, wo wir da hingekommen sind“, sagte der 41-Jährige am Montag beim Leadership Festival des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) in Frankfurt. Er selbst habe in seinen 21 Basketball-Jahren bei den Dallas Mavericks immer versucht, alle Spieler mitzunehmen, gerne auch mit Späßen oder Trashtalk. „In der Kabine habe ich immer gesagt: Tu mal dein Handy weg und lass uns mal über das Spiel sprechen“, berichtete Nowitzki über Unterhaltungen vor allem mit jüngeren Mitspielern. Der gebürtige Würzburger hat im April seine Karriere als Profi beendet.