Adi Weiss
Wegen der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus hat der japanische Kaiserpalast die Feierlichkeiten zum Geburtstag von Kaiser Naruhito abgesagt. Wie der Kaiserpalast am Montag mitteilte,... Feier für Japans Kaiser Naruhito wegen Coronavirus abgesagt

Wegen der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus hat der japanische Kaiserpalast die Feierlichkeiten zum Geburtstag von Kaiser Naruhito abgesagt. Wie der Kaiserpalast am Montag mitteilte, wird das Palastgelände in Tokio am kommenden Sonntag nicht für Besucher geöffnet.

Naruhito wird demnach nicht öffentlich auftreten und es wird auch kein Buch für Glückwünsche ausgelegt. Normalerweise strömen am Geburtstag des japanischen Kaisers Zehntausende Gratulanten in den Palast.

In Japan haben sich mittlerweile mindestens 60 Menschen mit dem neuartigen Coronavirus aus China infiziert. Am Sonntag hatte die Regierung den Japanern daher dazu geraten, „nicht dringende und nicht unbedingt nötige Menschenansammlungen“ fortan zu meiden. Vor allem ältere und kranke Menschen sollen vorsichtig sein. Gesundheitsminister Katsunobu Kato sprach von einer „neuen Phase“ der Coronavirus-Epidemie.

Kaiser Naruhito hatte den Chrysanthementhron im Mai 2019 nach der Abdankung seines Vaters Akihito bestiegen. Seine feierliche Inthronisierung mit Staatsgästen aus aller Welt fand im Oktober statt. Am 23. Februar sollte nun zum ersten Mal seit seiner Thronbesteigung sein Geburtstag gefeiert werden.