Adi Weiss
Im Prozess gegen den früheren Hollywood-Mogul Harvey Weinstein wegen mutmaßlicher Sexualverbrechen ziehen sich die Geschworenen am Dienstag (15.30 Uhr MEZ) zu ihren Beratungen zurück.... Geschworene beginnen Beratungen im Weinstein-Prozess

Im Prozess gegen den früheren Hollywood-Mogul Harvey Weinstein wegen mutmaßlicher Sexualverbrechen ziehen sich die Geschworenen am Dienstag (15.30 Uhr MEZ) zu ihren Beratungen zurück. Die zwölfköpfige Jury in New York muss entscheiden, ob der frühere Filmproduzent in fünf Anklagepunkten – darunter Vergewaltigung und erzwungener Oralsex – schuldig oder unschuldig ist.

Die Beratungen darüber können mehrere Tage dauern. Bei einer Verurteilung droht Weinstein lebenslange Haft, über das Strafmaß würde aber erst zu einem späteren Zeitpunkt entschieden. Mehr als 80 Frauen haben dem 67-Jährigen sexuelles Fehlverhalten vorgeworfen. In dem New Yorker Prozess geht es aber nur um zwei Fälle: Weinstein soll 2006 einer Frau Oralsex aufgezwungen und 2013 eine andere Frau vergewaltigt haben. Der Gründer des Miramax-Filmstudios weist die Vorwürfe zurück und spricht von einvernehmlichem Sex. Das Bekanntwerden der Vorwürfe hatte die weltweite #MeToo-Bewegung ausgelöst.