Adi Weiss
Kit Harington, der Hauptdarsteller der Erfolgsserie „Game of Thrones“ hat sich eine Woche nach dem Serien-Ende selbst in eine Klinik einweisen lassen. Das Ende... Kit Harington weist sich selbst in Klinik ein

Kit Harington, der Hauptdarsteller der Erfolgsserie „Game of Thrones“ hat sich eine Woche nach dem Serien-Ende selbst in eine Klinik einweisen lassen. Das Ende der Serie hat den Schauspieler offensichtlich ziemlich mitgenommen.

Erst vor wenigen Wochen antwortete der 32-Jährige auf die Frage, wie er sich nach dem Ende der 8. Staffel fühle, gegenüber der Sunday Times: „Es gibt keine Worte, um zu beschreiben, wie ich mich nach dem Ende von Game of Thrones fühle.“ Haringtons Pressesprecher bestätigte nun gegenüber dem People Magazin, dass sich der Schauspieler freiwillig in einer Klinik wegen persönlicher Probleme behandeln lasse. Laut Page Six sei Kit Harington in einer Spezialklinik in psychologischer Behandlung und lerne, besser mit Stress und seinen Emotionen umzugehen.

10 Jahre lang spielte Kit Harington die Hauptrolle Jon Snow in der international erfolgreichen und umjubelten Serie.

 

Foto: (c) Gettyimages.com