Adi Weiss
In glamourösen Ballroben bzw. im traditionellen Frack bitten die ORF-Moderatoren am Donnerstag am Wiener Opernball die Gäste zum Interview. Mirjam Weichselbraun trägt ein „Runaway... Mirjam Weichselbraun trägt "Runaway Dress" am Opernball

In glamourösen Ballroben bzw. im traditionellen Frack bitten die ORF-Moderatoren am Donnerstag am Wiener Opernball die Gäste zum Interview. Mirjam Weichselbraun trägt ein „Runaway Dress“ des Londoner Labels „The Vampire’s Wife“, Teresa Vogl ein Einzelstück der österreichischen Designerin Anelia Peschev und Alfons Haider einen „Slimline“-Frack, berichtete der ORF am Dienstag.

Weichselbrauns Kleid ist aus gold-metallischem Seiden-Lame mit akzentuierten Schultern, langen Glockenärmeln und Rüschendetails. „Ich bin seit einiger Zeit verliebt in das Label ‚The Vampire’s Wife‘, mitbegründet von Susie Cave, der Ehefrau von Nick Cave. Es wurde über sie gesagt, sie kombiniere alt-englische Romantik mit etwas, das Frauen sexy und feminin wirken lässt. Ich kann dem nur zustimmen. Ich liebe dieses federleichte Kleid, den edlen Stoff, das Gefühl, das ich habe, wenn ich es trage“, so die Moderatorin.

Teresa Vogl moderiert ihren ersten Opernball in einem Modell von Anelia Peschev. Die Robe ist aus handgemachter französischer Spitze und wurde auch von Hand genäht. Vogl meinte: „Mein Kleid von der österreichischen Designerin Anelia Peschev ist im Stil der 1920er-Jahre gehalten und passt damit perfekt zum heurigen Opernball ? vom Plakat von Hubert Schmalix bis zur neuen Secret Bar mit Passwort.“