Zum Inhalt springen (Alt+0)Zum Hauptmenü springen (Alt+1)
How to style

Die richtigen Blusen für jeden Typ und Anlass

Elegant, edel, leger, verspielt - so vielseitig sind Blusen. © Gettyimages.com

Blusen sind nicht nur ein zeitloser Klassiker, der einen edel und chic wirken lässt - sie haben auch eine riesige Vielfalt an Varianten. Wir zeigen euch die beliebtesten Modelle, wie ihr sie am besten kombiniert und wem welcher Schnitt am besten steht.

Viele von uns erinnern sich mit Schaudern an die Rüschenbluse, die wir als Kind zur Familienfeier tragen mussten. Aber eine Bluse lässt uns nicht nur brav und mädchenhaft wirken, auch als Ü20 sind Blusen in unserem Kleiderschrank ein Must-Have. Sie machen ein Outfit schnell komplett und den Look erwachsen. Gleichzeitig sind sie extrem vielseitig, alles andere als langweilig und bieder und lassen sich in unterschiedlichen Schnitten und Materialien optimal kombinieren und stylen.

Die Blusen-Trends im Sommer 2020

Trend 1: Statement-Bluse

Besondere Elemente bei Blusen wie große Rüschen oder Schleifen, ausladende Puff-Ärmel, XXL-Volants oder auffällige Applikationen liegen im Sommer 2020 stark im Trend. Die Vielfalt an Statement-Blusen in dieser Saison zeigt, dass eine Bluse überhaupt nicht langweilig und bieder wirkt und jedes Outfit aufpeppt.

Trend 2: Seidenbluse

Eine schlichte und edle Seidenbluse ist ein Top-Trend im Herbst 2020. Durch den Glanz der Seide wirkt eine Seidenbluse immer edel, gleichzeitig lässt sie sich extrem vielseitig kombinieren und passt sowohl zu einer lässigen Jeans als auch zu Röcken und Hosenanzügen. Besonders angesagt sind derzeit Seidenblusen in Weiß.

Trend 3: Raffinierte Schnitte

Wir gewähren tiefe Einblicke: Blusen mit raffinierten Ausschnitten sind ein idealer Begleiter für die warme Jahreszeit. Ein edles Material der Bluse, wie zum Beispiel Satin lässt die Bluse aber dennoch nicht billig wirken und ein edler Gold- oder Bronze-Ton lässt die leicht gebräunte Haut zusätzlich strahlen.

Diese Blusen-Modelle sollte jede Frau im Kleiderschrank haben

Hemdbluse

Hemdblusen sind vor allem fürs Office ein absoluter Klassiker. Die Modelle verzichten auf auffällige Muster und sind meist einfärbig, leicht gestreift oder klein kariert. Der Schnitt von Hemdblusen ist leicht tailliert, dazu haben Hemdblusen einen schlichten Kragen und sind meistens aus Baumwolle oder Baumwoll-Mischungen. Hemdblusen können ganz klassisch zu einem Hosenanzug, mit einem Rock oder auch mit einer Jeans kombiniert werden und sehen mit einem Blazer besonders edel und chic aus.

Weiße Bluse

Die weiße Bluse ist ein Basic-Teil, das in keinem Kleiderschrank fehlen sollte. Meist als klassische Hemdbluse geschnitten, ist die weiße Bluse vor allem fürs Office klassisch mit Hosenanzug oder Kostüm kombinierbar, kann aber mit den passenden Accessoires auch mit einer Jeans lässig kombiniert werden. Besonders edel wirkt eine weiße Seidenbluse, die ein Outfit sofort aufwertet und im Gesamten hochwertiger erscheinen lässt.

Statement-Blusen

Blusen müssen nicht immer klassisch sein. Trendige Modelle sind mit Statement-Ärmel gestaltet – egal ob besonders weit, überlang, XXL-Volants, auffällige Applikationen oder Puff-Ärmel. Puff-Ärmel sind in dieser Saison besonders in und machen eine klassische Bluse zu einem Fashion Piece. Auch große Schleifen sind nun wieder trendy und machen die Bluse zu einem Eyecatcher.

Rüschen-Blusen

Schon seit einigen Jahren haben Volants und Rüschen wieder Einzug in die Mode gefunden. Auch Blusen werden mit Rüschen verziert und verleihen dem Kleidungsstück einen femininen Touch.

Spitzenbluse

Die Spitzenbluse feiert wieder ein großes Comeback. In erster Linie haben wir sie in den letzten Jahren als Trachtenbluse getragen, doch nun werden Spitzenblusen wieder in den Alltag integriert und gerne zu Marlenehosen, Maxiröcken, Jeans und im Sommer zu Shorts kombiniert. Im Frühjahr und Sommer 2020 sind vor allem Klöppel-, Nadel- und Häkelspitze bei Blusen angesagt.

Carmenbluse

Die Carmenbluse oder Off-Shoulder-Bluse ist vor allem im Sommer sehr beliebt und setzt unsere Schultern sexy in Szene. Ideal und sommerlich kombiniert wird die Carmenbluse mit einem kurzen Rock oder Shorts.

Tunika

Besonders im Sommer greifen wir gerne zu einer Tunika. Im Unterschied zu einer klassischen Bluse ist eine Tunika aus einem leichten, fließenden Stoff, der meist über die Hüfte reicht. Ein besonderes Merkmal von Tuniken ist, dass sie meist nicht durchgeknöpft sind. Viele Modelle sind in A-Linie geschnitten, was Tuniken besonders bequem macht, trotzdem muss man auf Style nicht verzichten. Oft mit Stickereien oder orientalischen Mustern verziert, ist die Tunika ein ideales Kleidungsstück im Sommer oder für den Strand.

Longbluse

Die Longbluse ist, wie der Name schon sagt, lang und fließend geschnitten und passt daher vor allem großen Ladies. Sie unterstreicht die Silhouette zusätzlich und lässt sich besonders gut zu einer Leggings oder schmalen Hose kombinieren. Longblusen sind wahre Figurschmeichler und kaschieren auch das ein oder andere Fettpölsterchen am Bauch.

Blusenkleid

Blusenkleider sind grundsätzlich wie eine Bluse geschnitten, werden aber aufgrund ihrer Länge als Kleid getragen. In der Regel fallen Blusenkleider schön weich und kaschieren so auch kleine Problemzonen. Ein Blusenkleid ist ein idealer Begleiter im Frühling und lässt sich auch richtig cool kombinieren: zum Beispiel mit Cowboyboots oder sportlich mit Sneakers.

Blusenshirt/Blusentop

Modelle, die in ihrer Form an normale T-Shirts erinnern, aber vom Stoff und Material her eindeutig Blusen sind, werden als Blusenshirts bezeichnet, ist der Schnitt wie bei einem Top, ist es ein Blusentop. Dank ihres sportlichen Designs lassen sich Blusenshirts und Blusentops vielseitig kombinieren und sind sowohl fürs Office (auch in Kombination mit einem Blazer) als für eine Party perfekt geeignet. Oft sind Blusenshirts und Blusentops eher schlicht und können dadurch mit farblichen Akzenten oder auffälligen Accessoires aufgepeppt werden.

Die passende Bluse zu deiner Figur

Blusen für kleine Oberweite

Mit einer kleinen Oberweite kann Frau bei ihrer Bluse richtig Gas geben. Auffällige und aufregende Ausschnitte oder Applikationen wie bei Statement-Blusen oder eine Rüschenbluse kaschieren perfekt eine kleine Oberweite. Auf jeden Fall solltest du die Bluse in den Rock oder die Hose stecken, um die Taille zu betonen und deiner Silhouette eine klare Struktur zu geben.

Blusen für androgyne Figur

Frauen mit einer androgynen Figur und wenig Kurven können sowohl verspielte Blusen mit auffälligen Mustern als auch taillierte und schlichte Hemdblusen gut tragen. Auch das gesamte Spektrum an modischen Rüschen, Volants und Applikationen steht dir mit einer androgynen Figur offen. Damit dein Gesamtbild nicht kastig und femininer wirkt, solltest du die Bluse immer in den Bund stecken. Blusen mit eingearbeiteten Längsfalten strecken optisch, betonen die Taille und schummeln deine Figur kurviger.

Blusen für große Oberweite und kleine Problemzonen

Blusen können uns auch ein paar Kilos weg schummeln und mit dem richtigen Schnitt können Blusen schlank machen. So lassen sich kleine Problemzonen an Bauch und Hüfte, aber auch ein großer Busen perfekt kaschieren. In diesem Fall solltest du verstärkt zu einer Tunika greifen. Eine Tunika hat meist einen weiten Halsausschnitt und weiter geschnittene Ärmel und ist in A-Linie designt – das macht die Tunika ideal, um kleine Fettpölsterchen zu verstecken.

Für große Frauen mit kleinen Problemzonen ist eine Longbluse eine ideale Wahl, da sie ebenfalls kleine Problemzonen optisch verschwinden lässt. Mit einem großen Busen sollte man auf auffällige Applikationen und üppige Rüschen unbedingt verzichten, sie betonen eine große Oberweite zusätzlich. 

Blusen für kleine und kräftige Frauen

Auf üppige Verzierungen und Details sollten Frauen mit einer kleinen und kräftigen Figur besser verzichten, da diese Elemente die Silhouette fülliger erscheinen lassen. Schlichte und eher gerade Schnitte wie bei einer Hemdbluse kaschieren und strecken. Um die Statur zusätzlich optisch zu strecken, solltest du zu Blusen mit ¾-Ärmel greifen, bei Langarm-Blusen kannst du die Ärmel einfach ein wenig hochkrempeln. Die Beine lassen sich optisch verlängern, wenn du die Bluse in die Hose oder den Rock steckst.

Blusen für große und schlanke Frauen

Für große und schlanke Ladies sind Longblusen einfach ideal. Egal ob lange oder kurze Ärmel, Rundhals- oder V-Ausschnitt, mit oder ohne Kragen – Longblusen unterstreichen eine schmale Figur zusätzlich. Besonders lässig wirkt bei einer schmalen Silhouette eine Kombination mit enger Hose, Jeans oder Leggings in 7/8-Länge – zusammen mit High Heels ist der Look auch ein perfektes Abend-Outfit.

Gut zu wissen

Was bedeutet das Wort "Bluse"?

Bluse ist ein Lehnwort aus dem Französischen: „blouse“ heißt übersetzt Staubmantel und soll ein Mitbringsel französischer Kreuzfahrer gewesen sein. Die Kreuzfahrer sollen über ihre Rüstungen einen blau eingefärbten Kittel gegen den Staub angezogen haben, ein sogenanntes „P(e)lusisches Gewand“, das seinen Namen von dem ägyptischen Ort Pelusium hatte.

Warum werden Damen-Blusen und Herren-Hemden anders geknöpft?

Auf diese Frage gibt es 2 Theorien:

Therorie 1:
Knöpfe dienten lange Zeit nur zur Deko und nur einer reichen Oberschicht vorbehalten. Erst im 16. Jahrhundert gab es eine Unterscheidung in Damen- und Herren-Knopfleiste. Damals trugen Männer noch Schwert und Degen und mussten ihre Waffe schnell zur Hand haben. Damals wie heute waren Rechtshänder die Mehrheit, daher trugen die Ritter ihre Waffe auf der linken Seite – dabei durfte eine Knopfleiste nicht stören. So platzierten Schneider die Knöpfe auf der rechten Seite, damit das Schwert problemlos über die Knopfleiste gleiten konnte.

Therorie 2:
Lange Zeit konnten sich nur wohlhabende Damen mit Zofen Blusen leisten. Auch die Dienstmädchen waren hauptsächlich Rechtshänderinnen, daher wurden die Knöpfe für ein leichteres Zumachen auf der linken Vorderseite der Bluse angebracht.

 

Welche Bluse knittert nicht?

Will man den ganzen Tag über faltenfrei bleiben, sollte man auf Blusen aus Baumwolle oder Seide setzen. Schwierig hingegen sind beispielsweise Blusen aus Cord oder Samt.

Nicht verpassen!

Mit dem STYLE UP YOUR LIFE! Weekly & Saison Update Newsletter startest du mit den aktuellsten Fashion-Trends, Beauty-Looks und Shopping-Tipps stylisch in die Woche.

abonnieren