'' Zum Inhalt springen (Alt+0)Zum Hauptmenü springen (Alt+1)
Good to know

Das passiert, wenn du jetzt eine Stunde in der Sonne bist

Warum die Sonne gerade im Frühling gefährlich ist und wie wir uns davor schützen. © Sergi Dolcet / Unsplash.com

Na, freust du dich auch schon auf die ersten wärmeren Tage mit viel Sonnenschein? Freu dich nicht zu früh, denn die Sonne hat auch ihre Schattenseiten und gerade der Genuss der ersten Sonnenstrahlen des Jahres will gut bedacht sein.

Warum die Sonne im Frühling gefährlich ist? Das ist einfach zu beantworten. Zum Einen ist unsere Haut nach den langen Wintermonaten nicht an die Sonne gewohnt und hat nur einen reduzierten UV-Schutzmechanismus auf Lager. Und zum Anderen ist die Sonne im Frühling an gewissen Tagen so intensiv wie im Hochsommer, nur merken wir es nicht, da die Luft kühler ist.

So gewöhnst du deine Haut an die Sonne

Du kannst aber deine Haut dabei unterstützen, gegen die Sonne einen gewissen Eigenschutz zu bilden. Etwa, indem du mit Vorsicht und langsamer Zeitsteigerung die milde Mittagssonne im April im Freien verbringt. Was sehr wichtig für deine Gesundheit ist, denn so kann man den Vitamin-D-Speicher im Körper wieder auffüllen.

80 % des notwendigen Vitamin D bekommst durch Aufenthalt im Freien, nur 20 % durch Nahrungsmittel wie fetten Fisch, Milchprodukte und Eier.

Es reicht oft der Weg zur Arbeit oder 10 Minuten in der Mittagspause die Nase in Richtung Sonne zu recken und die Ärmel dabei hochzukrempeln. Von innen kann man die Haut durch einen Teelöffel Sandornfruchtfleischöl – täglich eingenommen – widerstandsfähiger für die starke Sommersonne machen.

So schützt du deine Haut vor der Frühjahrs-Sonne

Willst du allerdings länger in der Sonne bleiben – etwa bei einer Wanderung oder dem ersten Picknick -, sollte der Griff zu Lichtschutzfaktor von mindestens 30 gewährleistet sein. Denn die Folgen von zu viel Sonne wiegen sehr schwer.

Durch den frischen Wind im Frühling merken wir die Stärke der Sonne oft nicht und laufen so Gefahr, uns den ersten Sonnenbrand einzufangen. Und mit jedem Zentimeter verbrannter Haut steigt die Gefahr, in späteren Jahren an Hautkrebs zu erkranken.

Neues für Sonnenanbeter