Body Positivity

Ehrliche Fotos - SO schaut ein Bauch nach dem Essen aus!

Eine runde Sache - Clara und ihr Bauch nach dem Essen! © instagram.com/ claraandherself

Die Amerikanerin Clara Guillem ist erst 24 Jahre alt, aber bereits für Hunderttausende von Menschen ein Vorbild in Sachen Körperbewusstsein geworden. Ihre Instagram und TikTok-Videos gingen viral - weil sie ganz offen demonstrierte, wie ein voller Magen das Aussehen ihrer Outfits beeinflusst. Zeigt her eure Bäuche!

Es begann damit, dass Clara eines Tages im Auto darüber nachdachte, dass "die Leute eigentlich nur Outfits zeigen, wenn sie das Gefühl haben, dass ihr Bauch flach ist". Sie hatte in einem Video zuvor gesehen, dass trendy people einen flachen Bauch als Accessoire sehen - und da fasste sie einen Beschluss: Nämlich zu zeigen, dass süße Outfits immer noch süß sind, nachdem man seinen Körper genährt hat. 

Seither hat Clara, in denselben Kleidern vor und nach einer Mahlzeit posierend, zahlreiche TiKToks gepostet, auf denen sie ihre "Food-Babys" feiert. Und dabei hat sie auch immer wieder erfolgreich bewiesen, dass ein voller Bauch auch ein glücklicher Bauch ist. Das macht ja richtig Appetit!

Clara Guillem auf ihrem TikTok-Channel

Clara hat auf TikTok bereits 915,5K Follower und 63 Millionen Likes! Nicht schlecht für das bisschen Bauch ...

@claraandherself

follow along so you don’t miss these ily friends 💓

♬ Bloom (Bonus Track) - The Paper Kites

In ihren Videos auf TikTok zeigt sie viele verschiedene Stylings mit Bauch und spricht über ihre Beziehung zu dieser Art von Kurve.

Dass Clara so eine entspannte Beziehung zu ihrem Bauch hat, war nicht immer so, im Gegenteil. Es dauerte einige Jahre, in denen sie aktiv versuchte, ihre negative Einstellung ihrem Körper gegenüber zu heilen.

Ihre Methode: "Eine wichtige Sache, an der ich arbeite, sind positive Selbstgespräche und Affirmationen. Jedes Mal, wenn ich einen negativen Gedanken über mich habe, sage ich mir dann laut das Gegenteil!"

Clara in ihren Outfits

Ob eine kalorienarme große Salatbowl oder fette Burger mit Pommes ist völlig egal - ein gut gefüllter Magen macht einfach immer eine andere Linie als ein leerer. Clara beweist es mit ihren Vorher-Nachher-Fotos.

Kurven in Flieder © instagram.com/ claraandherself

Ein voller Bauch steht eben vor! Alles andere wäre ja auch unnatürlich, oder?  

© instagram.com/ claraandherself

Schlampert stehen macht den Bauch halt auch noch ein bisserl runder - ob das Absicht war? 

© instagram.com/ claraandherself

Hey, wer mag eine Runde mit mir tanzen! Bauchtanz passt auch, oder? 

© instagram.com/ claraandherself

Claras Rat für alle, die ebenfalls versuchen, sich in ihrer eigenen Haut wohlzufühlen? Sie sagt, man soll geduldig und nett zu sich selbst sein. "Wenn du bereit bist, eine Reise in Richtung Selbstliebe zu beginnen, ist das bereits der erste Schritt. Es bedeutet, dass du bereit bist, in dich Arbeit zu investieren!"

© instagram.com/ claraandherself

Die Influencerin Clara Guillem findet, dass ihre Inhalte eigentlich gar nicht in die Rubrik "Body Positivity" gehören - sondern in unseren Köpfen nur unter "psychische Gesundheit und Körperbild" abgespeichert werden sollten.

© instagram.com/ claraandherself

"Body Positivity ist eine politische Bewegung und existiert, um Menschen in marginalisierten Körpern eine Stimme zu geben. Wenn Sie sich auf Inhalte wie meine beziehen, verwenden Sie doch bitte einfach die Begriffe Vertrauen oder Selbstliebe", fügt sie hinzu. - Clara, du hast Recht, das machen wir doch glatt!