Neue Symptome

Ist es Heuschnupfen oder die Corona Delta-Variante? So erkennst du den Unterschied

Schnupfen, Fieber und rote Augen - ein harmloser Heuschnupfen oder die neue Corona-Mutation? © gettyimages.com

Mit täglich sinkenden Zahlen an Corona Neuinfektionen in Österreich haben wir gehofft, die Conona-Pandemie wäre vorbei. Doch seit einigen Wochen bereitet die Delta-Variante des Virus weltweit Sorgen. Wie du die Symptome erkennst und wie sie sich von Heuschnupfen unterscheiden, erfährst du hier.

Wie sehr haben wir uns Anfang des Sommers auf einen unbeschwerten Sommer ohne Pandemie gefreut. Mit einem hohen Anteil an Geimpften und dem Einhalten der Maßnahmen hätte das auch in Österreich so sein können.

Doch seit einigen Wochen breitet sich die Delta-Variante des Corona-Virus, die in Indien ihren Ursprung nahm, auch hierzulande immer weiter aus. Da die neue Mutation schneller und leichter übertragbar ist, ist sie auch schon in Österreich die vorherrschende Variante. Bereits zwei Drittel der Neuinfektionen sind auf die Delta-Mutation zurückzuführen.

Im Unterschied zu den anderen Varianten des Corona-Virus, ist die Delta-Variante in ihren Symptomen teilweise einem Heuschnupfen recht ähnlich, wie nun Forscher am King’s College in London herausgefunden haben. Delta sei vor allem für junge Menschen in seinen Symptomen „eher wie eine schwere Verkühlung“.

Was sind die Symptome bei der Delta-Variante?

Im Unterschied zum bisherigen Verlauf einer Covid-Erkrankung sind bei der neuen Variante vor allem Symptome wie Kopf- und Halsschmerzen, eine laufende Nase und Fieber besonders verbreitet – also Anzeichen, die bisher eher nicht für Corona typisch waren. Husten ist nur auf Platz 5 der typischen Symptome, während der Verlust des Geschmackssinns so gut wie gar nicht vorkommt. In erster Linie fühlen sich junge Menschen wie bei einer starken Grippe.

Was sind die Symptome bei Heuschnupfen?

Die klassischen Symptome bei einem Heuschnupfen sind:

  • Schnupfen und Husten
  • eine laufende oder verstopfte Nase
  • juckende und rote Augen
  • ein juckender Hals, Mund oder Ohren
  • Verlust des Geruchssinns
  • Kopfschmerzen oder Schmerzen an den Schläfen
  • Gefühl von Schlappheit
Heuschnupfen ist zwar lästig, aber nicht gefährlich. © Unsplash.com

Wie kann man die Delta-Variante von Heuschnupfen unterscheiden?

Die Symptome bei Heuschnupfen kommen und gehen wieder im Laufe von wenigen Tagen. Außerdem lassen sich die Symptome meist mit Antihistaminika in den Griff bekommen.

Der gravierende Unterschied zu einer Covid-Infektion mit der Delta-Variante ist, dass der Krankheitsverlauf deutlich länger dauert und zuerst stärker wird, bevor er leicht abschwächt. Hat man sich mit der Delta-Variante angesteckt, fühlt man sich vor allem niedergeschlagen und hat Halsschmerzen und einen trockenen Husten. Auch besonders starke Kopf- und Augenschmerzen sind bei der Delta-Variante sehr verbreitet.

Wenn du dir unsicher bist, ob du dich mit der neuen Mutation des Corona-Virus angesteckt haben könntest, solltest du auf jeden Fall einen PCR-Test machen lassen, denn nur dieser schafft Klarheit.