Zum Inhalt springen (Alt+0)Zum Hauptmenü springen (Alt+1)
Kurze Haarstyles

Mit Kurzhaarfrisuren zur sexy Typveränderung

© Gettyimages.com

Du hast Lust auf eine Typveränderung, weil du den Job, den Mann oder deine Lebensweise fundamental verändern willst? Wie wäre es denn dann mit einem Kurzhaarschnitt? Keine Angst vor Style-Katastrophen, unser Kurzhaarfrisuren-Guide verrät, was dir besonders gut steht. Denn wir sagen: Jeder Frau können kurze Haare stehen.

Stehen mir kurze Haare überhaupt?

Um das herauszufinden, gibt es einen ganz einfachen Test. Dabei misst man den Abstand zwischen Ohrläppchen und Kinn. Beträgt der Abstand weniger als 5,7cm, passen dir kurze Haare garantiert. Ist der Abstand größer, kann man auf lange Haare setzen. Dieser Test ist jedoch nur ein Anhaltspunkt. Findet man Kurzhaarfrisuren schlichtweg schön und praktisch, kann man auch bei einem größeren Abstand darauf setzen und trotzdem wunderschön aussehen.

Welche Kurzhaarfrisuren stehen welcher Gesichtsform?

Miranda Kerr weiß, wie sie ihr rundes Gesicht vorteilhaft in Szene setzt. © Gettyimages.com/ Collage STYLE UP YOUR LIFE!

Rund

Bei einer runden Form ist das Gesicht ungefähr so breit, wie es lang ist. Ein schön langer Pony, wie beim Garcon Schnitt, in Kombination mit einem Kurzhaarschnitt, ist hier die beste Lösung. Die kurze Seitenpartie des Undercuts kann ein rundes Gesicht zudem schmaler erscheinen lassen.

Jennifer Lawrence kann mit ihrer ovalen Gesichtform alles tragen. © Gettyimages.com/ Collage STYLE UP YOUR LIFE!

Oval

Bei einem ovalen Gesicht sind die Wangenknochen die breiteste Partie. Frauen mit dieser Gesichtsform haben das große Los gezogen, denn sie können alle Kurzhaarfrisuren tragen.

Keira Knightley hat eine eckige Gesichtform. © Gettyimages.com/ Collage STYLE UP YOUR LIFE!

Eckig

Das eckige Gesicht besticht durch die kantigen Gesichtszüge. Meist ist der Kiefer der breiteste Punkt, sowie Wangenknochen und Stirn liegen ungefähr auf einer Linie. Durch die markanten Gesichtszüge empfehlen sich Kurzhaarfrisuren mit viel Deckhaar, wie es beim Bowl Cut und Garcon Schnitt der Fall ist. Ein leicht fransiger Pixie Cut ist ebenfalls eine gute Wahl als Variation für kurze Haare.

Vanessa Hudgens hat ein Gesicht in Form eines Diamanten. © Gettyimages.com/ Collage STYLE UP YOUR LIFE!

Diamant

Frauen mit dieser Form haben ein spitzes Kinn und die Wangenknochen sind die markanteste Partie des Gesichtes. Der Unterschied zu einer herzförmigen Gesichtsform ist, dass die Haarlinie schmaler verläuft. Diesen Gesichtern steht ein edler Pixie Cut  sowie ein wuscheliger Garcon Schnitt besonders gut.

Herzförmig: Reese Whiterspoon. © Gettyimages.com/ Collage STYLE UP YOUR LIFE!

Herz

Hat man ein herzförmiges Gesicht, ist die Stirn der breiteste Punkt und ein spitzes Kinn. Zudem ist der Haaransatz in leichter Herz-Form. Dieser Gesichtsform stehen ein wuscheliger Garcon Schnitt und der Pixie Cut. Wichtig ist, dass die Haare voluminös sind.

Welche Kurzhaarfrisuren gibt es?

Entgegen der weit verbreiteten Meinung, dass Kurzhaarfrisuren eintönig und burschikos sind, beweisen Stars gekonnt das Gegenteil und zaubern kurze Haare zur Trendfrisur. Durch verschiedene Schnitttechniken sind Stylings von romantisch über edel bis rockig möglich und so für jeden Typ genau richtig. Selbst Flechtfrisuren oder Hochsteckfrisuren in der Ballsaison sind zum Teil auch für kurze Haare möglich. Um mit der neuen Frisur auch wirklich glücklich zu sein, sollte man dennoch ein paar Dinge beachten. Wir verraten, welche Kurzhaarfrisuren dir stehen.

Buzz Cut

Der Kurzhaarschnitt für Mutige, denn hier kann man sein Gesicht wirklich hinter keiner Strähne verdecken.

Die Haare werden für den Buzz Cut auf etwa 20mm rasiert. Immer mehr Stars wie Emilia Schüle, Adwoa Aboah und Kristen Stewart wagen bereits den Schritt und beweisen, dass der Look trotz fehlender Haarlänge sehr feminin und elegant sein kann. So ist dieser Kurzhaarschnitt zur absoluten Trendfrisur geworden.

Styling: Auf Stylen kann man beim Buzz Cut verzichten – was erfrischend zeitsparend ist. Wichtig ist es, auf seine Kopfhaut zu achten, denn Schuppen kommen sofort zum Vorschein. Außerdem ist ein intensiver Sonnenschutz im Sommer unerlässlich.  

Perfekt geeignet für: Dicke Haare und jede Haarstruktur

Pixie Cut

Pixie kommt aus dem Englischen und heißt übersetzt „Elfe“. Doch nicht nur zarte Frauen können den Kurzhaarschnitt tragen. Er steht so gut wie jeder Frau, da vielfältige Schnitte möglich sind.

Das Hauptmerkmal ist, dass unterschiedliche Haarlängen beim Pixie Cut vereint werden. Die Haare der Seitenpartien und im Nacken werden sehr kurz getragen (etwa zwei- drei Zentimeter), das Deckhaar wird zu einem Dreieck (die Spitze befindet sich am Hinterkopf und die Länge bei der Stirn) geschnitten.

Styling: Der Schnitt ist perfekt für alle, die es unkompliziert mögen. Die möglichen Frisuren für Damen mit diesem Schnitt sind kaum enden wollend, denn mit Wachs ist ein rockiges, mit Gel ein edles und mit Lockenstab ein romantisches Styling möglich

Perfekt geeignet für: vor allem dünne Haare, da sie mehr Fülle bekommen, jedoch auch dicke Haare und jede Haarstruktur

Undercut

Mit diesem Kurzhaarschnitt fällt man auf. Ursprünglich kommt der Undercut aus der Punk-Szene in den 80ern und 90ern. Heutzutage überzeugt er jedoch durch vielseitige Looks.

Die Haare an der Seite werden beim Undercut kurz abrasiert und das Deckhaar länger gelassen. 

Styling: Das Deckhaar wird entweder wild und lockig getragen oder ganz glatt. Für glamouröse Anlässe wird das Haar nach hinten oder seitlich mit Gel fixiert. Lässiger wird der Undercut mit einem Pony nach vorne gestylt. 

Perfekt geeignet für: Dicke Haare, da die seitliche Partie ansonsten fahl aussehen kann, sowie glattes Haar oder ausgeprägte Locken

Garcon Schnitt

Bekannt dank Twiggy und auch heute noch ein echter Klassiker unter den Kurzhaarfrisuren: Der Garcon Schnitt.
Bei diesem Kurzhaarschnitt wird das obere Haar lang gelassen und lediglich die seitlichen Haare gekürzt.

Styling: Die obere Haarpartie wird von hinten nach vorne gekämmt und hängen dadurch (je nach Ponylänge) über der Stirn bis hin zu den Wangenknochen. Besonders edel sieht dabei eine Wasserwelle aus. Im Alltag macht zurzeit der verwuschelte Undone-Look, sowie ein Sleek-Look die kurzen Haare zur Trendfrisur.

Perfekt geeignet für: Glattes sowie lockiges, dünnes Haar

Bowl Cut

Früher wurde der Pilzkopf-Schnitt belächelt, doch spätestens Schauspielerin Charlize Theron bewies 2019, wie unglaublich schick und selbstbewusst dieser Kurzhaarschnitt sein kann.

Bei diesen Kurzhaarfrisuren wird einmal rund um den Kopf gerade ein Pony geschnitten, was dann so aussieht, als hätte man einen Topf dabei aufgehabt. Das Ergebnis lässt die Haare wie einen Pilz erscheinen, daher kommt der Name Pilzkopf. Die Haarlängen enden idealerweise knapp über den Ohren.

Styling: Der Pony vorne kann in der edgy Variante glatt und gerade getragen werden. Etwas weicher wird der Schnitt, wenn der Pony auf die Seite frisiert wird. Klassisch wird der Bowl Cut glatt getragen. Im vergangenen Jahr wurde jedoch der lockige Pony zum heißen Trend, das hat auch seine Spuren bei dem Bowl Cut hinterlassen. Wichtig ist, auf eine griffige Struktur bei diesen Frisuren zu achten.

Perfekt geeignet für: glatte Haare oder Locken, nicht zu dünnes Haar

Die drei Schönsten Flechtfrisuren für kurze Haare

Bei einem Buzz Cut kann man selbstverständlich keine Haare kunstvoll einflechten oder Hochsteckfrisuren zaubern. Doch sobald die Haare ein klein bisschen länger sind, hat man bereits viele Styling Möglichkeiten bei Kurzhaarfrisuren. Alles was man dafür benötigt ist Geduld, etwas Geschick und ein fixierender Haarspray. Wir haben die drei schönsten Frisuren für Garcon Cut, Bob und Co. für dich herausgesucht:

  • Waterfall Braid: Vor allem die obere Haarpartie ist bei Kurzhaarfrisuren für Damen meist etwas länger, wodurch ein Waterfall Braid vorne eine einfache Variation einer Flechtfrisur ist. Ein Pony kann dabei einfach weggeflochten werden.

  • Holländischer Zopf: Dieser Zopf ist vor allem für Anfänger geeignet, denn der Undone-Look und das Feststecken mit Haarnadeln sieht bei dieser Flechtfrisur für kurzes Haar besonders lässig aus.

  • Boxer Braids: Da Boxer Braids direkt am Kopf entlang geflochten werden, sind Variationen davon für sehr kurze Haare, genauso wie für einen Bob perfekt geeignet.

Gut zu wissen

Was sollte ich sonst noch beachten?

Hat man sich für eine der Kurzhaarfrisuren entschieden, sollte man sich trotzdem noch beim Friseur seines Vertrauens beraten lassen. Besprecht deine Haartextur, ob du es unkompliziert oder vielfältig magst, etc. Auch Brillenträgerinnen sollten mögliche Optionen besprechen. Dann ist das Ergebnis sicher umwerfend!

Wie oft müssen Kurzhaarfrisuren beim Friseur nachgeschnitten werden?

Damit die kurzen Haare top gestylt aussehen, sollte man alle vier Wochen zum Friseur zum Nachschneiden gehen. Das ist zwar häufig, jedoch bei Kurzhaarfrisuren notwendig, um gepflegt auszusehen. 

Wie stylt man Kurzhaarfrisuren?

Egal, welchen Schnitt und welche Haarstruktur du hast, dein neuer bester Freund ist eine Rundbürste und Haarwachs oder Gel. Außerdem kann man sich bei leicht gewelltem Haar oder Locken mit einem Mini-Glätteisen behelfen. Das A und O beim Styling ist außerdem Volumen, das man dank Salzspray für mehr Griffigkeit erlangt.

Kopf hoch, wenn es bei der neuen Frisur nicht sofort klappen möchte. Übung macht bekanntlich den Meister. Ansonsten kann der Friseur deines Vertrauens sicherlich auch noch mit hilfreichen Tipps und Tricks behilflich sein.

Unser Tipp fürs Föhnen: Von hinten nach vorne und von oben nach unten trocknen. So gelingen alle gewünschten Frisuren im Nu.

Countdown Singles Day

0
0
0
0
Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

Nicht verpassen!

Mit dem STYLE UP YOUR LIFE! Weekly & Saison Update Newsletter startest du mit den aktuellsten Fashion-Trends, Beauty-Looks und Shopping-Tipps stylisch in die Woche.

abonnieren