Zum Inhalt springen (Alt+0)Zum Hauptmenü springen (Alt+1)
Beauty Doc

Lidstraffung – die OP, Alternativen und Tricks

Blake Lively ist strahlend schön. Ihre Schlupflider? Sind reine Nebensache! © Gettyimages.com

Deine Augen werden gefühlt immer kleiner und du weißt nicht, was du dagegen tun kannst? Hier erfährst du alles zum Thema Schlupflider und Lidstraffung.

Dr. Johann Umschaden spricht mit Adi Weiss über das Thema Lidstraffung per OP.

Was sind Schlupflider?

Als Schlupflider bezeichnet man den Zustand, wenn das bewegliche Lid von der oberen Hautpartie teilweise oder bei einer starken Ausprägung ganz verdeckt wird.
Davon abgesehen, dass die schlaffen Augenlider einen älter aussehen lassen, können auch Beschwerden wie ein eingeschränktes Sichtfeld und ein Fremdkörpergefühl dazukommen. 

Wer ohnehin schon unter trockenen Augen leidet, muss mit einer Verschlimmerung der Symptome rechnen. All das spricht für einen operativen Eingriff, um die Beschwerden loszuwerden.

Deutlich zu sehen: Das bewegliche Lid ist zu einem Großteil von der darüberliegenden Haut verdeckt. © unsplash/ayo ogunseinde

Warum habe ich Schlupflider?

Zum einen können sie vererbt sein und man kommt quasi einfach damit zur Welt. In anderen Fällen beginnen die Lider mit dem Alter wegen mangelnden Elastins und Kollagens zu erschlaffen. Was du dagegen tun kannst? - Bei einer weniger starken Ausprägung kannst du mit Make-up tricksen.  Bei größeren Beschwerden oder einem störenden optischen Makel kann eine OP helfen. Alternativen zu einem chirurgischen Eingriff sind eine Laser- oder Plasmage-Behandlung.

Oberlidstraffung durch einen operativen Eingriff

  • Der Ablauf: Der Eingriff dauert zwischen 40 und 60 Minuten. Er wird unter Lokal-Anästhesie und meist ambulant vorgenommen. Die überschüssige Haut (zwischen 0,5 und 2 cm) wird entfernt und, falls notwendig, wird gleichzeitig ein inneres Brauenlift vorgenommen. Der Schnitt erfolgt genau in der Lidumschlagsfalte, sodass die Narbe später kaum zu sehen ist.

  • Nach der OP: Du solltest dich und deine Augen etwa drei Tage lang schonen. Nach einer Woche kannst du den Alltag wieder so wie sonst auch beschreiten. 10 Tage lang solltest du allerdings auf Sport, direkte Sonne und Sauna verzichten.

  • Die Kosten: Die Kosten richten sich nach dem genauen Ausmaß und Aufwand der Operation. Der Arzt deines Vertrauens nennt dir diese beim Vorgespräch. Im Fall einer Einschränkung deines Gesichtsfeldes, die vom Augenarzt festgestellt wird, zahlt die Krankenkassa die OP.

  • Das Resultat: Deine Augen-Partie sieht wieder jünger und frischer aus. Falls du durch die Schlupflider Probleme beim Sehen hattest, sind diese nun behoben. Eine Lidstraffung durch einen chirurgischen Eingriff bringt einen langanhaltenden Sofort-Effekt.

  • Info: Eine Unterlidstraffung hat nichts mit Schlupflidern zu tun, dient aber ebenfalls der Verjüngung. Bei diesem Eingriff werden überschüssige Haut und die Tränensäcke am Unterlid entfernt bzw. gestrafft.

Interview mit Dr. Johann Umschaden

Dr. Johann Umschaden, der aus ADIWEISS.TV bekannte, renommierte Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, beantwortet alle wichtigen Fragen zum Thema Lidstraffung per OP.

© Paul Dahan

In welchen Fällen raten Sie zu einer Operation?
Wenn die Spannkraft der Lidhaut nachlässt, sodass ein Hautüberschuss an Ober- oder Unterlidern entstehen kann. Durch den Hautüberschuss am Oberlid und die abgesunkene Lidmuskulatur wird oft auch das Gesichtsfeld eingeschränkt. Die Augenpartie wirkt schlaff und müde.

Gibt es weniger invasive Methoden als einen chirurgischen Eingriff?
Ich biete keine an, da es aus meiner Sicht keine seriöse länger anhaltende Methode gibt.

Eine Lidkorrektur kann stationär, tagesklinisch oder ambulant durchgeführt werden.

Wie ist der Ablauf einer Operation und wie lange ist die Ausfallzeit?
Die Auswahl der OP-Methode ergibt sich aus der anatomischen Situation und den bestehenden Veränderungen. Jede Operation wird individuell geplant und auf die Persönlichkeit des Einzelnen abgestimmt. Grundsätzlich kann eine Lidkorrektur stationär, tagesklinisch oder ambulant durchgeführt werden und erfolgt in Lokalanästhesie mit oder ohne Dämmerschlaf oder in Allgemeinnarkose.

Bei einer Oberlidstraffung wird der überschüssige Hautanteil, überschüssige Hautweichteile eventuell unter Mitnahme eines entsprechenden Muskelstreifen und bei bestehendem Fettüberschuss auch dieser entfernt. Die Vorgehensweise beim Unterlid ist ähnlich. Die Schnitt-Führung liegt in der natürlichen Umschlagfalte beim Oberlid oder an der Lidkante beim Unterlid und ist später kaum sichtbar. Auch die Ausfallzeit hängt von der Operationsmethode ab und beträgt 6–14 Tage.

In welchem Alter sind jene Patienten, die sich eine Lidstraffung wünschen?
Das Alter ist sehr breit gefächert von Ende 30 bis Ende 70 – je nach Veranlagung.

Nach einer chefärztlichen Bewilligung übernimmt die Zusatzversicherung die Kosten.

In welchen Fällen übernimmt die Krankenkassa die Kosten?
Nach einer chefärztlichen Bewilligung mit einer Perimetrie (Feststellung einer Gesichtsfeldeinschränkung) dann werden die Kosten in Privatkrankenanstalten durch die Zusatzversicherung übernommen. Man muss allerdings zusatzversichert sein.

Lidstraffung mit Plasma-Pen

Mit dem Plasma-Pen wird die oberste Hautschicht an den relevanten Stellen verbrannt. Dadurch entsteht Narbengewebe, was zu einer Straffung der Haut und einem Lifting-Effekt führt.

Bei dieser Behandlung, Plasmage genannt, wird ausschließlich die Haut gestrafft. Das heißt, dass Muskulatur und Fettgewebe, die meist zum hängenden Lid beitragen, nicht behandelt werden.

Nach einer Behandlung mit dem Plasma-Pens ist die Haut eine Zeit lang angeschwollen. Ein Nachteil ist auch, dass der Plasma-Pen nicht nur von Ärzten, sondern auch von KosmetikerInnen verwendet wird, sodass die Sicherheit bei der Behandlung nicht immer garantiert ist.

Ein Vorteil ist, dass Plasmage-Behandlungen verhältnismäßig günstig sind.

OP – ja oder nein?

Diese Frage musst du ganz individuell selbst beantworten. Wichtig ist, dass ein plastischer Chirurg, dem du vertraust, den Eingriff vornimmt. Risiken gibt es, so wie es bei jedem operativen Eingriff der Fall ist. Direkt nach der Operation ist nur mit kleineren Nebenwirkungen wie Schwellungen zu rechnen. Die Narben sind dafür kaum bis gar nicht zu sehen.

Oberlidstraffung ist bei Frauen der am häufigste und bei Männern der am dritthäufigsten vorgenommene chirurgische Eingriff.

In guter Gesellschaft

Keine Sorge, erstens musst du dich für deine Schlupflider nicht schämen – sie sind nun einmal da und du kannst nichts dafür. Die gute Nachricht ist, dass auch Hollywood-Beautys von diesem „Makel“ nicht ausgenommen sind. Hast du bei Jennifer Lawrence oder Taylor Swift schon einmal genauer hingesehen? Nein? Eben. Diese Schönheiten gehen mit ihren Schlupflidern ganz entspannt um.

1
/
4
Das frühere Supermodel und Muse Karl Lagerfelds Claudia Schiffer. © Gettyimages.com
Popstar und Idol vieler junger Frauen Taylor Swift. © Gettyimages.com
Das erfolgreiche Model Karlie Kloss. © Gettyimages.com
Schauspielerin und Beauty Jennifer Lawrence. © Gettyimages.com

Wie schminke ich Schlupflider am besten?

Eine Möglichkeit, deine Augen größer wirken zu lassen ist ganz einfach das richtige Make-up. Wichtig ist, dass der Lidschatten sorgfältig aufgetragen wird. Zu empfehlen ist auch ein Make-up-Primer, damit der Lidschatten durch die ständige Berührung mit den Wimpern nicht verschmiert.

Trage zuerst eine helle Lidschattenfarbe – das öffnet das Auge – auf. Wähle anschließend eine dazu passende dunklere Nuance, die du über dem beweglichen Lid aufträgst. Ganz essentiell ist Highlighter, damit deine Augen größer aussehen. Trage ihn direkt unter dem Brauenbogen auf, denn so werden deine Augen optisch angehoben.

Bei Eyeliner ist es eine gute Idee, flüssigen zu nehmen. Er lässt sich viel leichter auftragen und ein großer Vorteil ist auch, dass er nicht verschmiert. Ziehe eine dünne Linie, damit dein Auge nicht noch kleiner wirkt. Nach außen hin kann die Linie breiter sein, das lässt das Auge optisch länger wirken.

Beim Auftragen von Mascara solltest du darauf achten, dass du jene Wimpern in Richtung des äußeren Augenwinkels am stärksten tuschst, denn hier sind sie am längsten. Deine Wimpern kommen am besten zur Geltung, wenn du ihnen Volumen verleihst. So achtet niemand auf deine Schlupflider.

Die Wunderwaffe gegen Schlupflider

Ein weiterer einfacher Trick, um deine Augen größer wirken zu lassen, sind die Magicstripes. Diese lassen sich ganz einfach anwenden und zaubern deine Schlupflider quasi weg, solange du sie trägst.

Die Magicstripes gibt es in drei verschiedenen Größen (S, M, L), sodass du sie passend zur Größe deiner Augen auswählen kannst und auch verschieden starke Effekte erzielst. Wie einfach die Anwendung ist, siehst du im Video.

Nicht verpassen!

Mit dem STYLE UP YOUR LIFE! Weekly & Saison Update Newsletter startest du mit den aktuellsten Fashion-Trends, Beauty-Looks und Shopping-Tipps stylisch in die Woche.

abonnieren