Zum Inhalt springen (Alt+0)Zum Hauptmenü springen (Alt+1)
Neues Projekt

Meghan und Harry: Sehen wir das Paar bald auf Netflix?

Viele fragen sich schon lange, wie Prinz Harry und Meghan ihr luxuriöses Leben nach dem Ausstieg aus dem britischen Königshaus finanzieren wollen. Vor kurzem unterschrieben die beiden einen Vertrag mit der Streamingplattform Netflix. Vielleicht ein persönliches Geburtstagsgeschenk zu seinem 36. Geburtstag im September? Wir haben alle Infos zu dem millionenschweren Deal.

Mit Meghan Markle an seiner Seite wagte Prinz Harry den Schritt, den er vermutlich bereits lange geplant hatte. Schon vor dem sogenannten Megxit war der 36-Jährige nicht glücklich mit seiner adeligen Rolle. Doch jetzt ist alles anders, es scheint als würde er sein neues Lebensjahr mit großen Veränderungen in die richtige Richtung feiern.

Der erste Schritt ist das neue Heim in Montecito, Kalifornien. Hier haben Meghan und Harry eine Villa im Wert von umgerechnet etwa 12,4 Millionen Euro gekauft. Promis wie Sängerin Ariana Grande, Schauspielerin Gwyneth Paltrow und die Moderatorinnen Oprah Winfrey und Ellen DeGeneres zählen zu den Nachbarn.

Mega Deal mit Netflix

Selbst wenn Meghan und Harry nach dem Austritt der könglichen Pflichten bestimmt nicht verarmt sind, wurden vermehrt Stimmen laut, die den Lebensstil der jungen Royals kritisierten. Neben dem neuen kostspieligen Haus treten die Beiden vor allem bei philanthropischen Missionen auf, bei denen sie lobenswerterweise nur Geben statt Nehmen.

Auf Dauer klingt das nicht so, als würde sich das rechnen können. Doch nun ist das Geheimnis gelüftet: Sie steigen ins Filmbusiness ein und machen gemeinsame Sache mit der Streaminplattform Netflix.

Harry und Meghan werden wohl hauptsächlich als Produzenten für den Streamingdienst Netflix tätig sein. Der Vertrag geht über mehrere Jahre und soll Dokumentationen, Serien und Filme beinhalten.

Wir werden uns darauf konzentrieren, Inhalte zu schaffen, die informieren, aber auch Hoffnung geben Prince Harry und Meghan

Der britische Mirror berichtet von einem Deal in der Höhe von ca. 126 Millionen Euro. Der Unterhalt dürfte wohl gesichert sein. Kein Wunder also, dass Harry kurz darauf die Renovierung seines alten Wohnsitzes in England bezahlte. Das war er nämlich den britischen Steuerzahlern schuldig.

 

Inhaltliche Details werden zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht wirklich verraten. Es geht allerdings das Gerücht um, dass eine Klausel vorgibt, dass die Beiden auch ab und zu vor der Kamera zu sehen sein müssen. Ob uns da wohl eine Art Reality-Show mit Baby Archie erwartet? Wir sind gespannt.

Die Queen bleibt unwissend

Anscheinend hat die Queen damals, zeitgleich wie die restliche Welt, über die Medien erfahren, dass Harry und Meghan aus dem Königshaus austreten wollen. Bei dem Netflix-Deal soll es Insidern zufolge nicht anders gewesen sein. Very amused war Queen deshalb auf jeden Fall nicht. Die weiß allerdings, dass Harry und Meghan sowieso das machen, was sie wollen.

Nicht verpassen!

Mit dem STYLE UP YOUR LIFE! Weekly & Saison Update Newsletter startest du mit den aktuellsten Fashion-Trends, Beauty-Looks und Shopping-Tipps stylisch in die Woche.

abonnieren