Rezept: Kaiserschmarrn … wie wir ihn mögen

Der Kaiserschmarrn ist ein Klassiker der südsteirischen Küche.

Der Kaiserschmarrn ist ein echter Klassiker der heimischen süßen Küche.

Eigentlich sollte das süße Gericht einst Kaiserin Sisi begeistern, aber ihrem Mann, Kaiser Franz Joseph, schmeckte es viel besser. Daher auch der Name. Frisch zubereitet ist der Kaiserschmarrn bis heute ein echter Genuss, der als Hauptspeise und süßes Dessert serviert werden kann.  Mit diesem Rezept gelingt die flaumige Leckerei bestimmt.

Zutaten für 3 Portionen

  • 200 g Mehl
  • 30 g Zucker
  • 4 Eier
  • 300 ml Milch
  • 40 g Butter
  • 1 Prise Staubzucker
  • 1 Prise Salz
  • Rosinen

Zubereitung

Schritt 1:  In einer Schüssel Mehl, Zucker, Salz und Dotter mit der Milch zu einem glatten, dickflüssigen Teig verrühren.

Schritt 2:  In einer anderen Schüssel das Eiklar zu einem steifen Schnee schlagen und danach unter den dickflüssigen Teig heben.

Schritt 3: Butter in einer großen, flachen Pfanne aufschäumen lassen, den Teig langsam eingießen, und auf beiden Seiten bei mäßiger Hitze anbacken.

Schritt 4: Anschließend die Pfanne in ein vorgeheiztes Backrohr bei mäßiger Hitze (Heißluft ca. 180°C) für 8-10 Minuten backen – bis der Kaiserschmarren leicht goldbraun ist.

Schritt 5: Die Pfanne aus dem Backrohr nehmen und den fertigen Teig mit zwei Gabeln in unregelmäßige Stücke zerreißen.

Schritt 6: Nun die Rosinen hinzufügen, gut verrühren und die Pfanne nochmals für ca. 1 Minute in das heiße Backrohr geben.

Schritt 7:  Den fertigen Kaiserschmarrn mit Staubzucker bestreuen mit Zwetschkenkompott oder Apfelmus servieren.