Land & Leute

Oldtimer-Ralley in der Südsteiermark

Jedes Jahr nimmt eine Vielzahl prominenter Persönlichkeiten an der Ralley teil, doch die eigentlichen Stars sind die Autos. © Candy

Klassik und Nostalgie, verbunden mit sportlicher Zielstrebigkeit, Exklusivität und Enthusiasmus: Das sind die geheimen Zutaten der Südsteiermark-Classic.

Vergangener Zauber und neues Abenteuer: Von Frühjahr bis Herbst treffen sich beinahe jedes Wochenende irgendwo in Österreich Oldtimer-Liebhaber zum Wettbewerb mit ihren historischen Fahrzeugen.

Als eine der drei bedeutendsten Veranstaltungen Österreichs macht die Südsteiermark-Classic meist am letzten April-Wochenende den Auftakt zur Oldtimer-Saison.

Rund 200 Oldtimer-Liebhaber aus dem In- und Ausland nehmen jährlich an der Südsteiermark-Classic teil. © Candy

Den Bleifuß können Teilnehmer bei diesem außergewöhnlichen Event zu Hause lassen. Neben der beeindruckenden Landschaft stehen bei der Südsteiermark-Rallye zwar Sportlichkeit, aber auch Geselligkeit und Kulinarik im Fokus.

Mehr als 200 Nennformulare aus dem In- und Ausland trudeln jedes Jahr bei den Veranstaltern ein.

Anwärter für einen Startplatz des beliebten Oldtimer-Wettstreits müssen sich einem strengen Auswahlverfahren unterziehen.

Fix dabei sind jedes Jahr die Fahrzeuge mit einem Baujahr vor 1950. © Candy

Fix dabei sind die Fahrzeuge mit einem Baujahr vor 1950. Auf den Vorkriegsmodellen liegt besonderes Augenmerk. So gelang es der südsteirischen Oldtimer-Rallye, sich den unbestrittenen Platz eins für diese Klasse zu sichern, und das schon seit Jahren.

Der Bewerb ist nicht nur wegen der Vielfalt an historischen Modellen so beliebt, auch die einzigartige Strecke macht die Rallye in der Südsteiermark so besonders.

Die 500 Kilometer lange Strecke, mit Start in Gamlitz, führt bis in die Oststeiermark.

Ungefähr 160 Teams aus acht Nationen, die an zwei Fahrtagen die zirka 500 Kilometer lange Strecke mit 19 Sonderprüfungen bestreiten, nehmen jährlich teil.

Ungefähr 160 Teams aus acht Nationen, nehmen jährlich teil. © Candy

Die Reise der chromblitzenden Schmuckstücke beginnt am Freitag im Zentrum des südsteirischen Weinlandes, in Gamlitz, und führt in die Oststeiermark.

Die Samstags-Route widmet sich ganz der Region Südsteiermark und ihrer einzigartigen Landschaft.

Da heißt es dann für die alten Boliden „Volle Kraft voraus!“, denn die hügelige Strecke  durch die verwinkelten Straßen und quer durch die Weinberge stellt für die alten Motoren eine ziemliche Herausforderung dar.

Die hügelige Strecke durch die Weinberge ist für die alten Motoren eine ziemliche Herausforderung. © Candy

Vor einigen Jahren ließen sich die Veranstalter eine neue Diszipin einfallen, in der der Oldtimer-Nachwuchs zum Zuge kommt. Beim „SSC – Next Generation Price“ sollen Lenker und Lenkerinnen unter 35 Jahren mit einem eigenen Preis gefördert werden.

Gefeiert wird dann aber wieder gemeinsam im Ziel in Gamlitz – das natürlich in typisch südsteirischer Manier.

Was das bedeutet? Wer die Südsteiermark kennt, der weiß, dass hier nichts ohne lukullische Hochgenüsse geht. 

Dutzende Winzer aus der Region Südsteiermark begleiten die Veranstaltung mit ihren Top-Weinen. © Pixabay

Dutzende Top-Winzer aus der Region Südsteiermark begleiten die Veranstaltung mit ihren Spitzenprodukten: Sauvignon Blanc, Muskateller, Morillon – um nur einige der edlen Tropfen zu nennen – und eine Vielzahl an steirischen Leckerbissen sorgen schon bei der Akkreditierung für Gaumenfreuden.

Nicht verpassen!

Mit dem OBEGG - Best of Südsteiermark Newsletter gibt es die besten Tipps und News zu Wein, Kulinarik, Gastronomie, Wellness, Events und Shoppingtipps direkt in Ihre Mail-Box.

ABONNIEREN