Zum Inhalt springen (Alt+0)Zum Hauptmenü springen (Alt+1)
Style Radar

So heiß sind seine 6 schönsten Modetrends für den Herbst

Jean-Claude Mpassy lebt in Wien und hat sich als Influencer international einen Namen gemacht. © Gettyimages

It's a man's world. Wir haben die Trends der Men's Fashionweek F/W 2020 für euch ganz genau unter die Lupe genommen und zeigen euch seine 6 coolsten Modetrends in diesem Herbst. Welche It-Pieces man(n) jetzt braucht und wie man(n) sie straßentauglich stylt? Wir zeigen's euch...

1. Das Karomuster zeigt sich quadratisch, praktisch, gut

2020 ist der Brit-Chic am Vormarsch. Der Karo-Print zieht sich in allen Größen, Farben und Formen durch seine Garderobe. Ob Glencheck, Fensterkaro, Vichy oder Tartan, ob auf Hemden, Sakkos, Hosen oder Jacken und Mäntel - das coole Muster sorgt für Aufsehen und wirkt jetzt richtig lässig.

Gesehen u.a. bei: Etro, Gucci, Dries van Noten

Style-Tipp:

Richtig cool wirkt das Check-Muster auf Slim-Fit-Suits. Darunter trägt man einen dünnen Rollkragenpullover, der Look wirkt  im Alltag modern und stylisch.
Wer lieber auf das Casual-Outfit setzen will sollte zu Oversized-Karohemden- und Hosen greifen. Ein echter Fashionisto trägt beides im Karo-Print und wagt auch den Mix von unterschiedlichen Karo-Versionen. Hier sollte man lediglich darauf achten in der Farbfamilie zu bleiben, sonst wird es zu wild und wirkt verkleidet, anstatt stimmig.
In dieser Saison besonders gefragt sind Jacken- und Mäntelmodelle im farbgewaltigen Karomuster. Die kommen über den Looks in Unifarbe (Beige, Blau oder Schwarz) besonders gut zur Geltung.

2. Leder wirkt jetzt elegant statt dominant

Allover Looks in Leder haben einen anrüchigen Beigeschmack? Das war gestern. In dieser Saison setzen Top-Designer auf hochwertige Designs und edle Modelle. Weite Slouchy Hosen, gut sitzende Leder-Anzüge, hauchdünne Hemden und edle Jacken- und Mäntelmodelle wirken in dieser Saison besonders anziehend.

Gesehen u.a. bei: Louis Vuitton, Jil Sander, Salvatore Ferragamo

Style-Tipp:

Coole Slouchy-Hosen werden zu noblen Rollkragenpullovern kombiniert. Anzüge aus Leder machen sogar im Office eine gute Figur. Der Look funktioniert im Büro, wenn man den Rest dezent und klassisch stylt. Das Hemd in Weiß dazu kombinieren und elegantes Schuhwerk. Chelsea-Boots oder Budapester wirken edel. Finger weg von derben Schnürern! 

Apropos: Leder-Designs gibt es in dieser Saison auch in herrlichen Beige-, Braun-, Blau und Grüntönen. 
Wer sich nicht über den Allover-Look traut sollte in einen Ledermantel oder ein Ledersakko investieren. Die wirken sowohl zum Business-Look, als auch zur Jeans im Casual-Outfit top!

3. Zart oder grob? Cord kann beides!

Nein, es geht hier nicht um die ausgebeulte Cordhose oder das ausgeleierte Cord-Sakko samt Ellenbogen-Patches vom Großvater. In dieser Saison wird Cord zum angesagten Trend-Material und sorgt für lässige Herbst-Looks.

Top-Designer setzen beim Schürlsamt jetzt auf neue Farben und Schnitte und variieren bei den Abständen samtartigen Längsrippen. Ob fein und zart oder breit und gröber. Die neuen Cord-Pieces sind echte Style-Stars. 

Gesehen u.a. bei: Dolce & Gabbana, MSGM, Paul Smith

Style-Tipp:

Bei dem Designer-Duo Dolce & Gabbana sorgten Oversized-Jacken und Mäntel aus Breitcord für richtig Aufsehen. Dazu wurden lässige Teile in Grobstick gestylt und genauso soll man(n) es jetzt machen. 

Und für jene, die in einen klassischen Hosenanzug in Längripp investieren wollen -  unbedingt ein lässiges Shirt oder Rolllkragenpullover dazu kombinieren.
Denn, selbst wenn der Cardigan und der Pullunder in dieser Saison en vogue sind - sie haben unter dem Cord-Sakkos nichts verloren. Das wirkt einfach nur bieder und bedient ungewollt Klischees.

4) Shearling - Mann im Schafspelz

Shearling, also Lammfell, ist natürlich nicht neu und hält uns alle Jahre wieder in Form von Jacken und Mäntel in der kühleren Jahreszeit warm. Das natürliche Fell hat über die Jahre ein eher braves Image genossen. Das ist jetzt endgültig vorbei. Tatsächlich neu sind in dieser Saison die Schnitte, Details und die Outfits als Gesamtkonzept.

Gesehen u.a. bei: Dior, Dsquared2, Prada

Style-Tipp:

Die coole Vintage-Jacke im Oversized-Look ist ein Eyecatcher und praktisch, da die angesagten XXL-Strickpullover locker darunter passen. Eine coole Jeans und fette Boots dazu und fertig ist eines der angesagtesten Street Style Looks.

Bei Prada beeindruckte ein vinylbehafteter Shearling-Mantel samt klassischer Anzughose die Fashion-Crowd. Ein kleiner, feiner Stilbruch der in dieser Saison gefragt ist. Auch hier passen lässige Boots zum Look. 
 

5) XXL-Strick, auf diese grobe Masche stehen jetzt alle

Diesen Trend feiern alle, denn er hält warm und ist super gemütlich. Top-Designer setzen in dieser Saison auf die ganz grobe Masche und präsentieren Strick-Kreation in XXL. Farben und Muster sind dabei keine Grenzen gesetzt und auch die Kombi-Partner sind dazu besonders variabel.

Gesehen u.a. bei: Dior, Dolce & Gabbana, Dries van Noten

Wenn man nicht in einem sehr kreativen Umfeld arbeitet, eignet sich der grobe XXL-Strick-Pullover weniger im Office, außer man kann den Casual Friday tatsächlich zelebrieren. Sonst ist der Look eher etwas für die Freizeit, das Wochenende. Die Kombi-Partner sind alle Trend-Buddies: immer lässig wirkt der Look zur Denim, Brit-Chic kommt mit der Karohose auf, die Lederhose verleiht dem Ganzen Coolness und wer ganz nonchalant auf den French-Style steht, kann damit sogar ganz sophisticated wirken, samt Cordhose.  

76 Prozent der Männer bekommen zu Weihnachten von der Partnerin etwas Selbstgestricktes und würden es am liebsten gleich wieder entsorgen. Sorry, Ladies!

6) Und ewig lockt der Camel Coat

Der Camel Coat ist ein unverzichtbarer Mode-Klassiker und ein echtes Investment-Piece. Die Investition in ein qualitativ hochwertiges Modell lohnt sich, da man ihn alle Jahre wieder tragen kann. Neu in dieser Saison - man stimmt das restliche Outfit farblich ab und trägt den Look Ton in Ton. Nicht revolutionär, aber verdammt edel. 

Gesehen u.a. bei: Louis Vuitton, Fendi, Loewe

Klar kann man den Camel-Coat lässig über das Denim-Outfit ziehen. Und auch, wenn man ganz in Schwarz gekleidet ist, wirkt der Wollmantel in der Beige-Nuance richtig imposant. In dieser Saison setzen Top-Designer aber auf das stimmige Farb-Gesamtkonzept und kombinieren den Camel-Coat mit passenden Teilen im Beige-Ton. Und zwar von Kopf bis Fuß: von der Haube, zum Pullover und der Hose bis zu den Schuhen. Wer kann, der kann.

Countdown Black Friday

0
0
0
0
Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

Nicht verpassen!

Mit dem STYLE UP YOUR LIFE! Weekly Newsletter startest Du mit den aktuellsten Fashion-Trends, Beauty-Looks und Shopping-Tipps stylisch in die Woche.

abonnieren