So funktioniert das Vagina-Workout

Wie bereits erwähnt, trainiert das Yoni-Ei die Beckenmuskulatur. Denn um das Ei zu halten, müssen die Muskeln des Genitalbereichs ständig arbeiten.

Dazu führst du das Ei mit der breiteren Seite in deine Vagina ein. Das funktioniert am besten auf dem Rücken liegend. Etwas Gleitgel ist auch zu empfehlen.

Und nun? Behältst du das gute Stück einfach drinnen. Für Anfänger sind 15-30 Minuten ideal, bei Fortgeschrittenen gern auch ein bis zwei Stunden.

Ob du die Beckenbodenmuskulatur wiederholt aktiv anspannst und wieder locker lässt oder es einfach nur hältst, bleibt dir überlassen.

Wer Bedenken hat, dass das Ei verloren gehen könnte: Keine Sorge. Weiter als bis zum Zervix geht es nicht. Nach dem Training einfach in die Hocke gehen und mit der Beckenbodenmuskulatur herauspressen.

Nicht vergessen, das Yoni-Ei anschließend mit warmen Wasser waschen.

 

Mehr zum Thema
Sport Sex

Watch next