'' Zum Inhalt springen (Alt+0)Zum Hauptmenü springen (Alt+1)
Bangs oder nicht?

So toll kann ein Pony aussehen und dich verändern

Wow, was für eine Verwandlung. Aus der rotzfrechen Billie Eilish wurde ein sexy Pin Up. Ob's nur an den Bangs liegt? © Instagram / Collage: STYLE UP YOUR LIFE!

Bangs – also Stirnfransen – sind für den Wow-Effekt wie geschaffen. Wohl keine andere Frisur sorgt für mehr Verwandlung. Ob Stars wie Billie Eilish, oder Frauen wie du und ich: alle haben sich schon einmal dafür entschieden und fühlen sich mal mehr, mal weniger wohl. Plus: Worauf du beim Pony achten solltest!

Bei Stirnfransen verbirgt sich die große Gefahr, ob man sie zu Typ und Gesichtsform passend schneidet. Deshalb hängt es von den Fähigkeiten deines Friseurs ab, ob du danach wie ein Model aussiehst. Einmal im Leben sollte man sie ausprobieren – selbst, wenn man danach „nie wieder“ sagt. Denn herausgewachsen sind sie schnell.

#1 Charlize Theron steht alles

© Instagram / Collage: STYLE UP YOUR LIFE!

Ob Short-Cut mit Bangs oder edle Wellen im 40er-Jahre-Style: der Hollywood-Star kann jede Frisuren tragen. Das liegt wohl an ihrem symmetrischen, ovalen Gesicht. Auch Friseure meinen, dass zu einer Gesichtsform à la Charlize Theron jede Frisur passt.

#2 Halle Berry im Zweifel

© Instagram / Collage: STYLE UP YOUR LIFE!

Halle Berry ist eine schöne Frau, das steht außer Zweifel. Dennoch hat sie bei der diesjährigen Oscar-Verleihung für Aufsehen und Häme im Netz gesorgt. Schuld daran waren ihre zu kurz geratenen Bangs, die ihre etwas höhere Stirn noch markanter wirken ließen. Da war sie von ihrem Stylisten wohl nicht so gut beraten.

#3 Rijanne Meijer mit Curtain Bangs

© Instagram / Collage: STYLE UP YOUR LIFE!

Influencerin Rijanne Meijer (1,2 Mio Follower) lässt vor ihrem nächsten Friseurbesuch oft ihre Fans mitentscheiden, wo die Schere angesetzt werden soll. Eine Zeit lang trug sie sogenannte Curtain-Bangs. Diese wachsen relativ schnell wieder aus, da von der Stirnmitt nach außen hin in immer länger werdenden Stufen geschnitten wird.

#4 Billie Eilish erfindet sich neu

© Instagram / Collage: STYLE UP YOUR LIFE!

Besser gesagt: da hat wohl Edward Enninful (Chefredakteur der britischen Vogue) ein Wörtchen mitgeredet, was Styling und Look der internationalen Chartstürmerin angeht. Man findet gar Anleihen bei der jungen Madonna, die sich auch in regelmäßigen Abständen neu erfand, um im Gespräch zu bleiben. Scheint auch hier zu funktionieren und sie sieht wirklich umwerfend aus!

#5 Brit-Chic à la Suki Waterhouse

© Instagram / Collage: STYLE UP YOUR LIFE!

Die  britische Schauspielerin Suki Waterhouse zählt - wie Charlize Theron - zu den Frauen, die einfach jede Frisur tragen können. So ist sie auch einmal mit und einmal ohne Pony zu sehen. Nur mit ganz kurzem Haar hat man sie noch nicht gesehen, das wäre dann wohl der nächst Schritt auf der Frisurenskala.

#6 Mit Perücken zu Stirnfransen

© Instagram @ribonwig / Collage: STYLE UP YOUR LIFE!

Weniger Mutige greifen anstelle der Schere zur Perücke, um einen Stil-Wechsel hervorzurufen. Das ist auch ein guter Tipp, vorher mit sogenannten Klipp-in-Ponys (Haarteile, die man sich anklippen kann) zu schauen, wie man mit Stirnfransen aussieht.

#7 Born for Bangs

© Instagram @mirela.ciora.corcosa / Collage: STYLE UP YOUR LIFE!

Ein gerader, akkurater Pony passt am Besten zu ovalen und herzförmigen Gesichtern. Bei einer hohen Stirn sehen sogenannte Curtain-Bangs cool aus und runde Gesichtsformen sagen ja zu eher kurzen Bangs.