'' Zum Inhalt springen (Alt+0)Zum Hauptmenü springen (Alt+1)
Frauen-Power

Superstar Sharon Stone fängt mit 60 neu an. Und das kannst du auch!

Schauspielerin Sharon Stone ist mit 63 Jahren endlich glücklich. © Gettyimages

Mit einem Beinüberschlag schrieb sie Filmgeschichte. Sharon Stone zählt zu den schönsten Frauen in Hollywood. Jetzt mit 63 Jahren hat sie ihre Memoiren veröffentlicht. Wir erzählen von ihren Schicksalsschlägen und verraten euch, wie man mit 60 plus glücklich in ein neues Leben starten kann.

Sharon Stone schreibt mit einem Beinüberschlag Filmgeschichte

Es ist fast 30 Jahre her. Sharon Stone ist eine begehrenswerte Blondine aus Pennsylvania und soll neben Hollywood-Superstar Michael Douglas im Film "Basic Instinct" spielen.

Die Schauspielerin ist zu diesem Zeitpunkt 34 Jahre alt und noch relativ unbekannt. In einer Filmszene sitzt sie auf einem Stuhl und soll eine laszive Beinbewegung machen. Der Regisseur teilte ihr mit, sie müsse ihren weißen Slip ausziehen, dieser würde blenden und man würde ohnedies nichts sehen.

Tatsächlich konnte man alles sehen und so schrieb Sharon Stone 1992 mit dieser "Vulva-Szene" Filmgeschichte. Der berühmteste Beinüberschlag der Welt machte den Erotikthriller zum Kassenschlager.

Als Sharon Stone das Ergebnis sieht, ist sie außer sich, will klagen, doch man rät ihr davon ab. Die "Me-too"-Bewegung gab es damals noch nicht und die kühle Blonde wurde zur Traumfrau aller Männer.

The Beauty of Living Twice

Heute ist Sharon Stone 63 Jahre alt und schöner, stärker und zufriedener als je zuvor. Wer jetzt denkt: "Na klar, ein Hollywoodstar hat doch eh alles, logisch ist die glücklich!", der irrt. Und zwar gewaltig.

Kürzlich veröffentlichte die Golden Globe-Gewinnerin ihre Memoiren "The Beauty of Living Twice" und schildert detailiert, wie es ihr nach ihrem Durchbruch wirklich ergangen ist.

Sharon Stone erzählt in ihren Memoiren von all ihren Schicksalsschlägen und einem neuen Leben mit 60. © Atlantic Books

Klar, sie hat mehrere Filme und Serien gedreht, geheiratet, eine Familie gegründet, mehrere Film-Preise gewonnen und sogar eine Oscar-Nominierung ("Casino", 1996) im Repertoire.

Doch Abseits der schillernden Glamour-Welt hatte sie mit schweren Schicksalschlägen zu kämpfen. Genau davon erzählt sie offen in ihrem Buch.

Mit diesen 5 Dramen hatte die Filmdiva zu kämpfen

  • 1. Missbrauch: Sharon Stone wurde von ihrem eigenen Großvater mißbraucht. Sie war 14 Jahre alt, als er starb und das Martyrium damit endete.

  • 2. Zerrüttete Famile: Auch ihr Vater mißhandelte sie körperlich. Immer wieder schlug er auf das junge Mädchen ein. Die Mutter schwieg, unternahm nichts.

  • 3. Schlaganfall: Im September 2001 erleidet Sharon Stone einen Schlaganfall samt Hirnblutung, hatte eine Überlebenschance von nur einem Prozent. Sie überlebt und muss wieder gehen und sprechen lernen.

  • 4. Fehlgeburten: Während ihrer Ehe mit US-Journalist Phil Bronstein, mit dem sie von 1998 bis 2004 verheiratet war, verlor sie mehrere Kinder, eines davon nach fünfeinhalb Monaten Schwangerschaft. Grund für die Fehlgeburt sei neben einer Endometriose-Erkrankung auch der sogenannte „Rheumafaktor“.

  • 5. Sorgerechtsstreit: Im Jahr 2000 adoptierten Stone und Bronstein einen Jungen. Nach der Scheidung verliert sie das Sorgerecht, Bronstein bekommt das Hauptsorgerecht für Sohn RoanSharon Stone adoptierte zwei weitere Jungen, Laird im Mai 2005 und Quinn im Juni 2006.

Ich habe so viel Glück. Fast drei Jahre lang konnte ich nicht einmal mehr meinen Namen schreiben. Ich konnte meinen Arm einfach nicht dazu bewegen, auf mein Gehirn zu hören. Ich wusste nicht, dass ich einmal richtig, richtig dankbar sein würde, die 60 erreicht zu haben. Sharon Stone

Ein Neuanfang mit 60

Doch anstatt in Selbstmitleid zu zerfließen machte Sharon Stone einen Schlussstrich unter all diese Dramen. Sie kämpfte sich ins Leben zurück, genießt heute die Zeit mit ihren drei Söhnen, engagiert sich karitativ, zB.: als Aids-Aktivistin und dreht maximal einen Film oder Serie pro Jahr. 

Aktuell begeistert sie ihre Fans in der Netflix-Serie "Ratched".

Sharon Stone begeistert derzeit im Psychothriller "Ratched". Die Serie ist auf Netflix zu sehen. © Netflix

60 ist das neue 40

Und sie lässt sich von einem Geburtstag oder ihrem Alter nicht mehr verunsichern. Sie lebt viel bewusster, ernährt sich gesund und macht regelmäßig Sport.

In einem Interview mit US-Talkmeisterin Oprah Winfrey erklärt sie: "Ich glaube, wenn wir älter werden, entsteht dieser gesellschaftliche Druck, bei dem uns die Menschen versuchen, zu erzählen, dass unser Wert vermindert ist. ich glaube zu diesem Lebenszeitpunkt hat man sogar den höchsten Wert. Man wird so stark wie noch nie zuvor."

Glücklich sein kann man lernen

Sharon Stone hat keine Lust mehr "zu gefallen" und seither gefällt sie allen umso mehr! Auf ihrem Instagram-Account ist sie regelmäßig aktiv und teilt auch natürliche, ungeschminkte Bilder mit ihren Fans.

Mit 60 fing für die Stone ein völlig neues Leben an. Sie ist glücklicher, zufriedener und stärker denn je. Und sie ist single und zwar bewusst und gewollt. 

Die Filmbranche reißt sie derzeit genauso sehr um die Filmdiva, wie die internationalen Magazine. Derzeit lächelt Sharon Stone von den renommiertesten Magazin-Cover weltweit...

1
/
6
Es geht gar nicht so sehr um die Schönheit, sondern das Strahlen. Es geht um dein Strahlen, deine Anziehungskraft, deine Präsenz. Es ist ein Zusammenspiel aus Gesundheit und Wohlbefinden. Und natürlich spielt das Selbstbewusstsein eine wichtige Rolle. Sharon Stone