Zum Inhalt springen (Alt+0)Zum Hauptmenü springen (Alt+1)
Know-how

Trachten-Knigge für die Herren – stylisch auf die Wiesn

Die Lederhos'n: Egal ob ganz schlicht oder aufwendig designt, sie steht beim Trachtenlook immer im Mittelpunkt. © Gössl

Worauf muss Mann bei Lederhose, Stutzen und Lederhosenträgern bei der Tracht achten? Das sind die wichtigsten Trachtenregeln für die Lederhose.

Was für Frauen das Dirndl ist, ist für Herren die Lederhos’n. Zu einer zünftigen Tracht gehört eine qualitativ hochwertige Lederhose, die auch optisch etwas hermacht. Meist sind die Modelle eher traditionell gehalten, wer jedoch etwas wagen möchte, setzt auf ein Modell aus Jeansstoff.

Eine ebenso coole Kombi ergibt sich aus Lederhose, T-Shirt und Sneakers. So wird der Look auch gleich alltagstauglich und ist nicht mehr nur dem Auftritt auf dem Oktoberfest vorbehalten.

Stutzen

Hier gilt: Kein Männerwadl ohne Stutzen! Lange Strümpfe, über dem Knie, trägt Mann zur Knickerbocker. Die kurzen, unterhalb des Knies, werden zur kurzen Lederhose getragen. Stutzen gibt es in verschiedenen Farben, die meist die Herkunft des Trägers verraten. Die Muster im Wadenstrumpf haben übrigens ganz entzückende Namen wie Herzerl, Fensterl, Glockerl oder Almweg.

Lederhose

Eine Lederne wächst ja angeblich mit dem Träger mit, aber Leder ist nicht gleich Leder! Deswegen ist Vorsicht beim Kauf des Trachtenstückes geboten. Günstiges Ziegenleder kommt meist aus Indien oder Pakistan und wird dort mit Chrom gegerbt.

Eine gesundheitsgefährdende Methode für Arbeiter und Träger. Wer billig kauft, kauft teuer, und deswegen investierst du am besten gleich in ein hochwertiges Trachtenstück aus sämisch gegerbtem Gams- oder Hirschleder. Gamsleder ist allerdings sehr weich und verliert deswegen schnell die Form. Mit einer Hirschlederhose machst du alles richtig und hast ein Stück für die Ewigkeit.

Hosenträger

Schnell erklärt: Hier gibt es zwei gängige Arten. Den H-Träger, wie er in Österreich getragen wird, und den bayrischen „Wampenhalter“ mit Geflecht.

Die traditionellen H-Hosenträger sind oft die erste Wahl für das Wiesn-Outfit.

Die bayrischen Hosenträger sind die zweite oft getragene Variante und machen ebenfalls etwas her.

Heutzutage wird die Lederne aber auch oft ohne Hosenträger getragen. Dann aber bitte darauf achten, dass die Hose gut sitzt.

Paarlauf

Oft gehen Männer ja gemeinsam mit ihrer Herzdame auf die Wiesn. Es bietet sich also an, die sorgfältig ausgewählten Trachten-Outfits aufeinander abzustimmen. Das ergibt ein tolles Gesamtbild und es ist auch auf den ersten Blick zu sehen, dass ihr zusammengehört.

Wenn du mit deiner Herzensdame gemeinsam eine richtig gute Figur machen möchtest, könnt ihr eure Outfits farblich aufeinander abstimmen.

Countdown Black Friday

0
0
0
0
Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

Nicht verpassen!

Mit dem STYLE UP YOUR LIFE! Weekly & Saison Update Newsletter startest du mit den aktuellsten Fashion-Trends, Beauty-Looks und Shopping-Tipps stylisch in die Woche.

abonnieren