Gut zu wissen

Was ist der Unterschied zwischen billigem und teurem Haarföhn

© gettyimages.com/STYLE UP YOUR LIFE!

Er zählt zu den Must-Haves in jedem Badezimmer - der Haarfön. Wohl kaum jemand kommt heutzutage mehr ohne aus. Es gibt sie schon ab etwa 20 Euro und um etwa 400 Euro kann man auch zuschlagen. Den Unterschied? Erfährt ihr hier!

Ist es nicht ein traumhaftes Gefühl, mit einem frischen Blowdry vom Frisör zu kommen? So eine richtig voluminöse Traummähne, die nur dann so fällt, wenn dein Frisör sie mit Föhn und Bürste zaubert. Wie herrlich, wenn das doch zu Hause auch gelingen würde.

via GIPHY

Dafür ist ein Haartrockner ein Must-Have. Jeder Mensch braucht ihn, egal ob du nur schnell mal das Haar trocknen willst, oder dir nach einem aufwendigen Styling ist. Nun bekommt man einen Föhn schon für etwa 20 Euro in Drogerie oder Supermarkt, oder man sehnt sich nach dem so angesagten Dyson Supersonic Haartrockner und berappt dafür um die 400 Euro. Ist der Unterschied 380 Euro wert? Wir haben genauer hingeschaut.

Das muss ein Haarfön können

Wenn du dein Haar nicht einfach nur trocknen willst, dann sollte dein Haartrockner zumindest zwei Aufsätze und verschiedene Wärme- und Geschwindigkeitseinstellungen haben. So kannst du verschiedene Arten von Looks erzielen. Wichtig ist auch eine Kaltstufe, die den gewünschten Style dann fixiert.

Die wichtigsten Aufsätze sind eine schmale Düse, die die Luft fokussiert austreten lässt. Sie ist praktisch, wenn du lockiges oder gewelltes Haar in eine glatte Struktur verwandeln willst. Der Diffuser wiederum verwandelt die ausströmende Luft in eine warme Wolke und ist ideal, um Naturlocken ohne Frizz zu trocknen. Du kannst ihn auch verwenden, um deinem Haar natürliche Bewegung zu geben.

Drei Qualitäts-Haartrockner

So erkennst du Billigware

Auch ein günstiger Haarfön kann mit den oben genannten Aufsätzen ausgestattet sein, sie sind jedoch meist von geringer Qualität. Viele billige Haartrockner sind mit Aufsätzen aus sprödem Plastik ausgestattet, das leicht bricht. Auch sitzen sie oft so locker am Föhn auf, dass sie leicht abspringen können. Die Conclusio ist, dass Billigware schon bald auf dem Müll landen könnte.

Auch die Motorqualität lässt bei preiswerten Geräten oft zu wünschen übrig. So können sie für dein Haar zu heiß werden und es schädigen. Ganz zu schweigen von der Lautstärke, auf die so ein billiger Föhn aufläuft. Last but not least ist für jeden von uns Zeit das Wichtigste! Und wegen einer geringeren Leistung braucht die günstige Variante oft länger, um dein Haar trocken zu bekommen.

Preiswerte Trockner verfügen einfach nicht über die Technologie, die ein höherwertiger hat. Sie geben eine trockenere Hitze ab, die das Haar steif und schwer zu stylen macht.

Deshalb zahlt sich ein teurer Föhn aus

Qualitativ hochwertige und damit leider auch teurere Geräte sind mit besserer Technologie ausgestattet. Das Trocknungsergebnis ist effizienter als bei den billigen Optionen. Und schonender. Keramische Haartrockner etwa geben eine sanfte Art von Hitze ab, die die Feuchtigkeit einschließt und das Haar glänzend und weich macht. Sie ist besonders geeignet, wenn du feines, geschädigtes oder farbbehandeltes Haar hast.

Auch das Gewicht spielt eine Rolle. So sind teurere Haartrockner oft leichter und liegen gut in der Hand. Das ist natürlich besonders für Friseure ein wichtiger Faktor, aber auch wenn man sich selbst eine aufwendigere Frisur fönen mag, ist es von Vorteil, wenn der Haarfön nicht zu schwer ist.

Wenn du länger Freude an deinem Haartrockner haben willst, dann solltest du auch dein Budget höher anlegen. Denn ein höherer Preis geht mit einer längeren Lebensdauer einher. Das liegt einerseits daran, dass für die Herstellung hochwertigere Materialien verwendet werden und andererseits an der damit verbundenen Garantieleistung.

Das macht den Dyson Supersonic Haartrockner aus

Die teuren Dyson Haartrockner sind vor allem für den Salongebrauch ein Must. Nicht nur, weil sie wirklich leise laufen im Vergleich zu allen anderen Geräten. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich der Motor im Griff befindet und nicht - wie bei den meisten herkömmlichen Föhns - im Kopf. Das nimmt das Gewicht vom Handgelenk und man hat mehr Kontrolle über das Gleichgewicht.

Ein weiterer Vorteil - neben der hochwertigen Verarbeitung und damit einhergehender Lebensdauer - ist, dass die Aufsätze mittels Magnet am Föhn haften und nicht so leicht abgehen. Brechen können sie dadurch natürlich auch nicht.

Die Motorenleistung ist auch eine sehr starke, sodass man in 2/3 der herkömmlichen Zeit mit trockenem Haar überzeugen kann. Dass er Dank spezieller Technologie auch schonend trocknet, versteht sich von selbst. Und sollte in dem stolzen Preis auch inbegriffen sein.