'' Zum Inhalt springen (Alt+0)Zum Hauptmenü springen (Alt+1)
Beauty-Trash

Wohin mit Tiegel, Tube & Co.?

Chaos im Bad? - Weg mit der Restesammlung! © gettyimages.com

Halbvolle Parfumflaschen, leere Lippenstifte und diverse Plastikbehälter - wer Beauty-Behältnisse ökologisch korrekt entsorgen will, steht oftmals vor großen Fragezeichen. Was soll in welchen Container? Was darf in den Restmüll? - Wir haben recherchiert, wie du Badezimmer & Beautycase vom Trash befreist.

Alles leer - wie trenne ich richtig?

Platz da! Du hast es dir schon x-Mal vorgenommen, aber jetzt muss es sein: Frühjahrsputz im Badezimmer, weg mit den alten Kosmetiksachen. Leere Parfums, Schminkzeug, Cremetiegel, Proben, Shampooflaschen - irre, was sich da so alles ansammelt über die Monate und Jahre! Nur, wohin damit, wenn man die österreichischen Abfallbestimmungen ernst nimmt und ökologisch korrekt entsorgen will?  

Nach gründlicher Recherche muss leider eines gesagt werden: Es gibt in Österreich kein bundesweites Abfallgesetz, welcher Tiegel in welchen Container soll. Jedes Bundesland und oft auch die einzelnen Bezirke darin haben unterschiedliche Vorgaben, was etwa in den gelben Sack oder die gelbe Tonne soll.

Tipp Nr.1: Google die Begriffe "Mülltrennung" und dein Bundesland, wenn du auf der sicheren Seite sein willst. Meist findest du dort alles unter dem Stichwort "trennabc". Finde dabei auch heraus, wo deine nächste Altstoffsammelstelle ist.

Tipp Nr.2: Bevor du mit dem Ausmisten startest, bereite dir verschiedene größere Behälter oder Mülltüten vor. Du wirst auf jeden Fall je einen Behälter brauchen für Altglas-Container, Problemstoffe, Plastikmüll, Metallcontainer und Restmüll.

Wohin mit Parfumflaschen?

Parfumflaschen leer
Eine komplett entleerte Parfumflasche darf in den Glascontainer - je nach Farbe Weiß- oder Buntglas. Der Plastikdrehverschluss muss vorher abgenommen werden (Plastikmüll), der Zerstäuber kann drauf bleiben, weil er bei der Recycling-Glasschmelze verbrennt.

Parfumflaschen halbvoll
Wenn man die Flasche nicht entleeren kann, muss sie in die Problemstoffentsorgung der nächsten Altstoffsammelstelle. Das Problem ist nämlich: Parfum könnte sich während der Recycling-Glasschmelze entzünden. 

Wohin mit verschiedenen Plastik-Behältern?

Shampooflaschen & Tuben aus Plastik
Sie sollten auf jeden Fall komplett entleert und ausgespült werden, wenn nötig, über dem Waschbecken. In Wien etwa sollen leere Shampooflaschen in die Hohlkörpersammlung Kunststoff & Metall, in den Bundesländern ist es meist gelber Sack oder gelbe Tonne. 

Sonnencremes und -Öle
Da man die Sonnenschutzmittel meist nicht ganz aufbraucht, sie aber auch schlecht werden, müssen die halbvollen Plastikflaschen in die Problemstoffsammelstelle.

Cremetiegel aus Hartplastik
Etwaige Cremereste mit einem Stück Küchenrolle in den Restmüll werfen, sonst muss der Tiegel nämlich eigentlich in die Problemstoffentsorgung. In Wien soll auch so ein Behälter in den Restmüll, in den Bundesländern ist es gelber Sack, gelbe Tonne oder Hohlkörper-Sammlung. 

Haarfärbemittel in der Plastikflasche
Die neue Haarfarbe doch nicht verwendet? - Nun, dann ab in die Problemstoffentsorgung. Da Haarfärbemittel oft Wasserstoffperoxid enthalten, müssen sie sorgsam behandelt werden.
 

Wohin mit alten Schminksachen?

Lippenstifte
Da diese oft ein untrennbares Gehäuse aus Plastik und Metall haben, müssen Lippenstifte in den Restmüll. Ein vollkommen leerer Lippenstift mit Plastikgehäuse darf wiederum zum Altplastik. 

Make up Pinsel
Oft eine Kombi aus Holz, Metall und Plastik - also müssen Pinsel zum Restmüll.

Nagellack-Fläschchen
Wenn der Nagellack noch flüssig und die Flasche halbvoll ist, muss er in die Problemstoffentsorgung, da er sich entzünden könnte. Eingetrockneter Nagellack soll samt Fläschchen in den Restmüll, eine restentleerte Flasche kann (ohne Schraubverschluss) in den Glascontainer.

Wimperntusche
Hier verbindet sich meist Hartplastik und Metall - ab in den Restmüll, weil die verschiedenen Materialien untrennbar verbunden sind.

Lidschatten- und Puderbehältnisse
Auch sie bestehen meist aus einer Verbindung von Plastik und Metall, daher Restmüll.

Wohin mit Metall & Co.?

Deodosen aus Metall
Hier gilt es, auf der Dose nach dem Zeichen für "Entflammbar" Ausschau zu halten. (Leichtentzündliche Stoffe, roter Viereckrahmen mit Feuersymbol darin). Ist die Metalldose restentleert und ohne dieses Zeichen, kann sie in den Metallcontainer. Wenn entflammbar, muss das Deo zu den Problemstoffen.

Einwegrasierer
Hier mischen sich Plastik und Metall, also ab in den Restmüll.

Kaputte Elektrogeräte
Fön, Lockenstab und ähnliches muss zur Recycling- bzw. Altstoffsammelstelle gebracht und in den Container für alte Elektrogeräte geworfen werden - etwaige Batterien musst du vorher entfernen.
 

Geschafft! Endlich Ordnung im Bad!

Nicht verpassen!

Mit dem STYLE UP YOUR LIFE! Weekly & Saison Update Newsletter startest du mit den aktuellsten Fashion-Trends, Beauty-Looks und Shopping-Tipps stylisch in die Woche.

abonnieren