Virtual Party

Feiern, aber anders

Beine hoch - keiner kommt zur Weihnachtsfeier
Beine hoch, du bist allein beim Feiern! © pixabay

Berge an Essen, Glühwein und verrückte Tänze mit dem netten Kollegen? - Nicht im Corona-Jahr 2020. Heuer müssen sich Firmen etwas anderes überlegen, wenn sie ihren Mitarbeitern eine Weihnachtsfeier bescheren wollen. Professionelle Teamberater bieten sich dafür an – mit halblustigen Lösungen.

Party oder nicht Party, da scheint die Entscheidung heuer leicht. Dutzende Menschen, mehr oder weniger beschwipst und in geschlossenen Räumen, das spielt‘s im Corona-Jahr 2020 einfach nicht. Viele von uns, besonders die mit Bürojobs, sitzen seit Wochen oder sogar Monaten im Homeoffice und kennen ihre Kollegen nur noch vom Zoom-Meeting. Doch Chefs wissen: Für das Unternehmen, für Motivation und Teamgeist, ist diese Entfremdung gar nicht gut. Vereinsamte Mitarbeiter sind unglückliche Mitarbeiter, also muss eine Lösung her, die für (Vorweihnachts)Stimmung sorgt und das Team wieder zusammenschweißt.

Spiel am Schirm

Weil viele Firmen nun klarerweise auf die Idee kommen, die Weihnachtsfeier nun eben virtuell abzuhalten, finden sich auch etliche Anbieter wie zum Beispiel Teambuilding-Eventagenturen. Die Idee: Mit einem Konzept, einer Art Abendprogramm die Mitarbeiter vor ihren Bildschirmen zuhause zu bespaßen und zu Interaktionen zu motivieren. Dafür kann man zum Beispiel eine Art Spielleiter buchen, der das Team Rätsel lösen oder Spiele durchführen lässt. Gibt es viele Mitarbeiter, dann werden diese Spiele auch zu richtigen Wettbewerben, in denen Gruppen gegeneinander antreten.

Wie lustig ist das denn?

Naja, vermutlich begrenzt. Auch wenn Teambuilder betonen, dass es ja nur um Spaß geht. Im Hintergrund steht aber dennoch der Unternehmenswille: Haltet im Spiel zusammen, damit ihr nachher in der Realität wieder eine schlagkräftige Truppe seid und für das Unternehmen schöne Erfolge liefert.

Hohoho, so funny!

Vielleicht geht das Konzept ja auch auf und es stellt sich durch die Online-Wettbewerbe so etwas wie eine neue Form von Nähe ein, weil man es soo lustig miteinander hat. Wer weiß das schon? 2021 wird man es dann sehen, wenn kein neuer Lockdown kommt. Ach ja, und übrigens: Die Weihnachtsansprache vom Chef, die muss wegen Corona nicht ausfallen, falls sich jetzt schon jemand gefreut hat. Ansprache oder Karaoke singen, all das geht mühelos über Videokonferenz und wird von den Agenturen auch mit angeboten.

Get a Gutschein

Was, wenn vor dem Bildschirm nun aber doch nicht gespielt oder gesungen werden soll? Statt einer Online-Party werden 2020 auch steuerfreie Gutscheine sehr beliebt sein, wie sie die Regierung angekündigt hat. Firmen können heuer nicht nur Weihnachtsfeiern von der Steuer absetzen, sondern eben auch die Geschenk-Gutscheine für ihre Mitarbeiter. Der Gedanke dahinter: Mit diesen Gutscheinen soll auch die regionale Wirtschaft belebt werden, der der Lockdown finanziell zugesetzt hat. Nun, was auch immer eure Firma sich einfallen lässt – 2020 ist für jeden das Jahr des Improvisierens, und deshalb: Seid nicht zu streng mit euren Chefs!