Rezepte

Rindsrouladen mit Bandnudeln

Das typische Sonntagsgericht schmeckt am besten mit einer Füllung aus Senf, Zwiebeln, Karotten und Ei. © Claudia Reisinger

Gefüllte Rindsrouladen zählen zu den Klassikern der steirischen Küche. Mit dem Rezept von Anneliese Weiss gelingt die pikante Hauptmahlzeit der heimischen Küche garantiert. Gutes gelingen!

Die Leibnitzerin Anneliese Weiss kocht leidenschaftlich gerne – vor allem für ihre Familie. Das Geheimnis ihrer Rindsrouladen? Eine extra Portion Liebe und viel Zeit zum langsamen köcheln. 

Die Leibnitzerin Anneliese Weiss kocht leidenschaftlich gerne für ihre Familie. © Claudia Reisinger

ZUTATEN

Für 4 Personen

  • 4 Rindschnitzel für Rouladen à ca. 200 g
  • 4 hart gekochte Eier
  • Essiggurkerl, Speck
  • gestiftelte Karotten (gekocht)
  • 1 Zwiebel
  • Senf
  • Salz, Pfeffer
  • Suppenwürfel
  • ca. 400 g Bandnudeln

ZUBEREITUNG

  • Die Rindschnitzel beidseitig salzen und pfeffern, mit Senf bestreichen und mit in Streifen geschnittenen Essiggurken, Ei und Karotten belegen. Straff zusammenrollen und mit Zahnstocher fixieren.
  • Die Zwiebel würfelig schneiden und in etwas Fett anbraten. Die in Mehl gewendeten Rouladen hineingeben und ebenfalls rundum scharf anbraten.
  • Mit Wasser oder Rindsuppe aufgießen und langsam köcheln lassen, bis das Fleisch ganz weich ist.
  • Zum Schluss noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit den bissfest gekochten Bandnudeln servieren.

Nicht verpassen!

Mit dem OBEGG - Best of Südsteiermark Newsletter gibt es die besten Tipps und News zu Wein, Kulinarik, Gastronomie, Wellness, Events und Shoppingtipps direkt in Ihre Mail-Box.

ABONNIEREN