Post von Life-Coach Petra Scheele

Wie gelingt Burnout-Vorsorge?

Life-Coach Petra Scheele verrät, wie man Burnout verhindern kann. © Moni Fellner

Oft werde ich gefragt: „Was kann ich gezielt machen, dass ich nicht ins Burnout rutsche, obwohl ich so viel arbeite und für nichts mehr Zeit habe?“.

Ich denke, die beste Voraussetzung ist, dass man sich diese Frage überhaupt stellt. Denn die meisten Menschen, die ich nach ihrem Burnout kennengelernt habe, haben sich diese Frage davor nie gestellt. Sie haben einfach getan und gemacht, ohne zu reflektieren.

Was also hilft als Burnout-Vorsorge? Dazu gibt es viele Methoden: Pflege deine Beziehungen.  Mach ausreichend Bewegung. Gönne dir Genuss. Schaffe eine gute Struktur (für jeden anders), die „Me time“ beinhaltet. Das bedeutet grundsätzlich „Zeit für mich, meine Bedürfnisse, Wünsche, Gedanken, Langeweile, was auch immer“. Mach dir Dinge bewusst und nicht alles gleichzeitig.

Hast du deinen persönlichen ON/OFF-Schalter schon gefunden? Petra Scheele

Man kann viel arbeiten, das ist nicht das Problem. Ich kenne viele „Arbeitstiere“, die es einfach gerne machen, ihren Lebenssinn darin sehen, Wertschätzung bekommen, Freude daran haben. Der Punkt bei der Burnout-Vorsorge ist das regelmäßige Aufladen der Batterie während der Freizeit oder auch während der Arbeit. Es geht darum, nicht stetig im unteren Drittel oder bei 10% der Energie weiterzumachen.

Dazu gibt es auch einen guten Trick: Schließe jede Tätigkeit, allem voran die Arbeit, bewusst ab. So wie du auch den Computer herunterfahrst, fahr‘ auch du dich hinunter nach dem Motto: „Die Arbeit ist nun vorbei, die Türe geschlossen. Weg nach Hause (im Homeoffice eher Türe schließen oder 3 Min. ausrasten). Jetzt bin ich Zuhause - und ganz da für alles, was hier anliegt.“. Wenn das im Beruf einmal gut funktioniert, dann schließe auch andere Tätigkeiten am Tag ganz bewusst ab, bevor du etwas Neues beginnst.

Warum das so wichtig ist? – Nun, auch der Computer läuft irgendwann nicht mehr, wenn er zwischendurch nicht heruntergefahren wird. Und genauso funktioniert auch der Mensch nicht mehr, wenn er im Dauerbetrieb steht. Also: Nach dem ON kommt das OFF!

Über Petra Scheele

Petra Scheele ist Lebenscoach und psychologische Beraterin mit eigener Praxis in Wien. Sie wird hier regelmäßig die wichtigsten Bereiche aus ihrer täglichen Beratungs-Praxis komprimiert darstellen. Mit praktischen Tipps, die jeder ganz leicht bei sich selbst anwenden kann und das Leben so um vieles leichter machen. Sie freut sich sehr, auf diese Weise noch mehr Menschen zu erreichen und vor allem unterstützen zu können!

Petra Scheele, Lebens & Sozial-Beratung www.psychosozial-coaching.at