Zum Inhalt springen (Alt+0)Zum Hauptmenü springen (Alt+1)
Sexy Update

Sextrends – das sind die Top 5 für 2020

Lust und ihre Befriedigung sind auch 2020 ein großes Thema. © We-Vibe WOW Tech/Unsplash

Lust auf etwas Neues, auch im Bett? Sexperten sagen voraus, dass diese Sextrends im Jahr 2020 im Kommen sind.

Audio-Icon
Jetzt anhören: Sextrends - das sind die Top 5 für 2020

Karezza

Unter dem Begriff kann man sich zunächst nicht allzu viel vorstellen. Er leitet sich von dem italienischen Wort „carezza“ ab, das so viel wie „liebkosen“, „streicheln“ bedeutet. Aber wie genau macht man es denn jetzt? Bei dem Sextrend Karezza geht es darum, dass die beiden Sexpartner nicht zum Orgasmus kommen. Wie bescheuert ist das denn, könnte man sich fragen.

Bei Karezza steht der sexuelle Höhepunkt nicht im Mittelpunkt. Die Lust soll konstant aufrechterhalten werden. © W R/Pexels

Das ist eben das Besondere an Karezza: Es geht an erster Stelle nicht um den Orgasmus. Im Mittelpunkt dieser Praktik steht die Energie zwischen den Partnern. Darunter ist die sexuelle Spannung zu verstehen, die die ganze Zeit aufrechterhalten werden soll. Die Lust steht im Vordergrund und wird richtig ausgekostet. Im Idealfall stehen beide kurz vor dem Höhepunkt und erhalten diesen Zustand aufrecht. Ein Orgasmus kann das erfüllende Ende von Karezza sein, muss aber nicht.

Liebe als einer der wichtigsten Sextrends

„Hä, wie kann das ein Sextrend sein?“, fragst du dich jetzt wahrscheinlich. Es soll bedeuten, dass beim Sex Rücksicht auf die Gefühle und Wünsche des Partners genommen wird. Auch Vertrauen ist ein wichtiger Punkt. Nach den Enthüllungen im Rahmen von #MeToo ist es heute ein großes Anliegen, dass beim Sex Einverständnis herrscht.

Es soll nicht nur um die rücksichtslose Befriedigung der Bedürfnisse einer Person gehen – beide Sexualpartner sollen auf ihre Kosten kommen. Egal ob bei einem One Night Stand oder in einer langjährigen Beziehung. Klar möchtest du beim Sex auf deine Kosten kommen, aber gegenseitiger Respekt für einander ist eben auch sexy.

Weibliche Masturbation sollte kein Tabu sein

Während bei Männern meist davon ausgegangen wird, dass sie sich regelmäßig selbst befriedigen, ist es bei Frauen oft ein Tabuthema. Viele von ihnen geben nicht zu, dass sie masturbieren und manche trauen sich auch einfach nicht, weil sie es „unanständig“ finden.

Frauen können voll auf ihre Kosten kommen, wenn sie sich selbst befriedigen. © Gettyimages.com

Scham hat hier aber keinen Platz. Denn Solosex hat auch für Frauen viele Vorteile und ist höchst befriedigend: Du kannst dich komplett fallen lassen, weil du ja mit dir alleine bist. Du kannst herausfinden, was dir am besten gefällt und dir die größte Lust bereitet. Es entspannt und hilft beim Einschlafen.Die Sexartikelhersteller bemühen sich ebenfalls sehr in diesem Gebiet – so gibt es bereits viele Sex Toys am Markt, die für den klitoralen Orgasmus gedacht sind. Das liegt daran, dass bekanntlich die wenigsten Frauen einen vaginalen Orgasmus haben.

Sexuelle Wellness befindet sich unter den Sextrends

Wellness – ein Thema, das aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken ist. Auch in Sachen Sex hat es seinen Platz. Einerseits geht es darum, dass das Thema Sex nicht tabuisiert werden soll. Ziel ist es, dass Menschen ohne Scham über das Thema sprechen können und auch nicht erröten, wenn sie ein nacktes Geschlechtsteil sehen. Wir alle sind Menschen und wir alle haben Sex, oder?

Das heißt natürlich nicht, dass sich jede Unterhaltung um Orgasmen und die besten Stellungen drehen muss. Aber wenn dir danach ist, sollte es kein Problem sein, mit jemandem darüber zu reden. Genauso ist es mit sexuellen Dysfunktionen bei Männern und Frauen. Darüber zu sprechen ist den meisten Menschen unfassbar peinlich und sie trauen sich nicht einmal, sich ihrem Arzt zu offenbaren.  Ein guter Rat: Traut euch!

CBD-Gleitmittel lässt es flutschen

Das neue Wundermittel CBD (Cannabidiol) ist schon seit einiger Zeit in aller Munde. Entgegen herrschender Vorurteile hat es aber nichts mit Marihuana zu tun bzw. hat es nicht dieselbe Wirkung. Gesund soll es aber sein, heißt es. Warum also nicht auch in Gleitmittel verwenden?

Digitale Sexualität: Sextrends im Wandel der Zeit

Ja, stimmt, klingt zunächst auch seltsam. Aber man soll ja offen sein – das erleichtert einem das Leben. Es bedeutet, dass Technik beim Sex eine Rolle spielt. Damit sind nicht nur die bekannten Sex Toys gemeint, sondern Dinge wie VR und Sexroboter. Obwohl die modernen Sexpuppen bereits hoch entwickelt sind, wird kritisiert, dass sie einen Menschen nicht so glaubhaft ersetzen können, wie es gewünscht ist.

Bei einem Virtual-Reality-Porno wirst du selbst zum AKteur: eine neue, prickelnde Erfahrung.

Aus diesem Grund wird weiter daran gearbeitet und möglicherweise wird die menschliche Form der Roboter nicht mehr im Fokus stehen. Digisexuelle – jene Menschen, die ihre Befriedigung vorrangig mithilfe von Technik (wie VR und Sexrobotern) erhalten – werden wohl zunächst kritisch beäugt werden. Aber hey, wir alle unterstützen die Digitalisierung, oder? Dann sollte digitaler Sex auch kein Tabu sein.

Nicht verpassen!

Mit dem STYLE UP YOUR LIFE! Weekly & Saison Update Newsletter startest du mit den aktuellsten Fashion-Trends, Beauty-Looks und Shopping-Tipps stylisch in die Woche.

abonnieren