Zum Inhalt springen (Alt+0)Zum Hauptmenü springen (Alt+1)
Nachhaltigkeit

Umweltbewusster leben – so einfach geht’s

Müllvermeidung und Recycling sind das A und O für mehr Nachhaltigkeit im Alltag. © Gettyimages

Du möchtest gerne umweltbewusster leben, weißt aber nicht wie? Mit diesen 4 Alltags-Tipps geht das ganz einfach.

Unser Lifestyle und die Umwelt

Je mehr uns zur Verfügung steht, je mehr benutzen und konsumieren wir auch. Das tun die Menschen schon seit Jahren und es zeigt sich deutlich, dass wir der Umwelt damit Schaden zufügen.

Tatsächlich ist es gar nicht so schwierig, bewusster und nachhaltiger zu leben. Du musst nur etwas umdenken. Mit diesen einfachen Tipps kannst du deinen Lebensstil umstellen, ohne auf irgendetwas zu verzichten.

Achte auf weniger Verpackung

Wer kennt es nicht: Die Plastikflaschen in deiner Wohnung brauchen mehr Platz als deine Schuhe, das Altpapier nimmt überhand und der Mülleimer quillt ebenfalls über. Das ist nicht nur lästig, sondern auch nicht gerade umweltschonend.

Statt Wasser in Plastikflaschen zu kaufen, gibt es die Alternative mit Glasflaschen. Noch viel nachhaltiger ist der Kauf eines Wassersprudlers – so machst du dir dein Prickelwasser selbst und musst auch keine Flaschen mehr schleppen: eine Win-win-Situation.

Recycling ist eine tolle Sache. Versuche aber trotzdem, unnötigen Müll einfach zu vermeiden.

Sehr viel Verpackungsmaterial kannst du auch sparen, wenn du weniger oder gar nichts online bestellst. Nicht nur, dass wahnsinnig viel Karton und Plastik dafür gebraucht wird, das Verschicken der Pakete verursacht einiges an CO2-Emissionen.

Dich nervt der lästige Plastikmüll? Du kannst ihn ganz einfach vermeiden © Gettyimages.com

Denke umweltbewusster und geh mal zu Fuß

Das heißt nicht, dass du nicht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren sollst. Aber auf dein Auto kannst du bei kurzen Distanzen bestimmt verzichten. Keine Lust, mal eben schnell zum Supermarkt zu gehen? Tja, Pech gehabt. Tu es einfach. In Großstädten ist es oft nicht notwendig, bequem wie der Kaiser von China mit dem Auto eine Flasche Milch einkaufen zu fahren.

In Wien kommst du in vielen Fällen auch ganz einfach mit dem Fahrrad von A nach B.

Wenn mehr Menschen so denken, sind in Summe weniger Fahrzeuge auf den Straßen unterwegs – und genau das streben wir doch alle an. Auch bei Urlauben im Inland kannst du auf dein Auto verzichten und auf ressourcenschonendere Art mit dem Zug fahren. Bist du bei der Rückreise wegen Bauarbeiten schon mal fünf Stunden im Stau gestanden? Das passiert dir nicht, wenn du dein Auto zu Hause lässt.

Kauf umweltbewusster, das heißt regional und saisonal, ein

Erdbeeren, Weintrauben und Co. im Winter? Klingt toll, ist aber ganz und gar nicht nachhaltig. Aus Österreich stammen diese Produkte in den allerseltensten Fällen. Gerade das Einkaufen saisonaler Lebensmittel ist etwas, das wirklich jeder ganz einfach umsetzen kann.

Wintergemüse ist zum Beispiel sehr gesund und kann deinen geliebten Salat mit frischen Tomaten und Gurken ersetzen. Darauf hast du gar keine Lust? Sorry, dann sind dir die Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz nicht wirklich wichtig.

Ein wirklich guter Tipp ist, auf Märkten einkaufen zu gehen. Dort sind die Lebensmittel frisch und wenn du nachfragst, erfährst du auch alles über ihre Herkunft.

Wenn du in einer ländlichen Gegen wohnst, hast du sogar das Glück, ganz einfach regional einkaufen zu können. So unterstützt du lokale Bauern und Hersteller, weißt, wo die Produkte herkommen und unterstützt kurze Transportwege. Klingt toll? Ist es auch.

Kauf saisonal ein, zum Beispiel auf dem Markt. © Gettyimages.com

Überleg dir gut, was du kaufst

Dieser Tipp ist auf verschiedenste Arten von Produkten anwendbar. Egal ob Dekoartikel, Lebensmittel oder Kleidung – wenn du nicht bewusst einkaufst, produzierst du einfach mehr Müll. Der hässliche Keramikengel ist wirklich nicht deins? Das wusstest du aber eigentlich schon im Geschäft, oder? Verschenke ihn wenigstens zu Weihnachten, statt ihn einfach wegzuwerfen …

Auch viele Blogger und Influencer haben ihren Lifestyle der Umwelt zuliebe umgestellt. Nachhaltigkeit in der Modewelt ist ein großes Thema.

Mode ist toll und gerne kaufen wir uns alles, was an anderen gut aussieht. Aber Vorsicht, gehe das Ganze bewusster an und entscheide dich nur für Stücke, die dir wirklich gefallen und auch stehen. Klingt wie ein Rat von Oma, aber mal ehrlich, sie hat recht, oder? Ausgemusterte Kleidung, die du schon jahrelang hast und die du wirklich satt hast, muss auch nicht im Müll landen. Kleidercontainer, Secondhand-Shops und die Möglichkeit zu spenden sind viel bessere Alternativen.

Nicht verpassen!

Mit dem STYLE UP YOUR LIFE! Weekly & Saison Update Newsletter startest du mit den aktuellsten Fashion-Trends, Beauty-Looks und Shopping-Tipps stylisch in die Woche.

abonnieren