Zum Inhalt springen (Alt+0)Zum Hauptmenü springen (Alt+1)
Typfrage

Die richtigen Farben für deinen Hauttyp

Mit den richtigen Farben bringst du deinen Hauttyp zum Strahlen. © Gettyimages.com

Den eigenen Hauttyp richtig zu bestimmen, ist gar nicht so einfach. Unser Ratgeber, welche Farben wirklich perfekt mit deinem Hauttyp harmonieren.

Es gibt viele verschiedene Methoden, um unseren richtigen Hauttyp zu bestimmen und die passenden Farben auszuwählen. Hier den Durchblick zu behalten, ist gar nicht so einfach. Wir zeigen dir die besten Methoden und verraten dir, welche Farben wirklich zu deinem Hauttyp passen.

Kalt oder warm?

Eine beliebte Methode, den Farbtyp der Haut zu bestimmen, ist die Einteilung in "kalte" und "warme" Hauttypen. So lässt sich grob bestimmen, welche Farb-Familie zu deinem Hauttyp passt. Zu welcher Gruppe du zählst, hängt mit der Pigmentierung deiner Haut zusammen. Grob unterscheidet man hier 2 Formen:

  • Warmer Hauttyp: Hier sind mehr Gelbanteile in der Haut
  • Kalter Hauttyp: Die Haut hat einen bläulichen Unterton
© Gettyimages.com/STYLE UP YOUR LIFE!

Wie findest du jetzt heraus, ob du eher ein kalter oder ein warmer Hauttyp bist? Unter Farbberatern hat sich ein Test mit einem goldenen und silberfarbenem Tuch durchgesetzt, den du auch ganz leicht selbst durchführen kannst:

Halte dir abwechselnd ein Tuch oder einen Stoff in Gold und Silber bei Tageslicht direkt zum Gesicht - bei einer Farbe wird dein Teint eindeutig mehr strahlen.

Eine weitere Einteilung nach den Hauttypen ist eine Anlehnung an die Jahreszeiten, so unterscheidet man die 4 Typen Frühling, Sommer, Herbst und Winter in Kombination mit kalt und warm.

Warme Hauttypen

© STYLE UP YOUR LIFE!

Frühlingstyp

Der Frühlingstyp hat eine helle Haut, manchmal auch mit hell- bis goldbraunen Sommersprossen. Die Augenfarbe dieses Typs ist ebenfalls hell, meist hellblau, hellgrün oder hellgrau - auch ein helles Braun kann bei diesem Typ vorkommen. Die Haarfarbe ist ebenfalls meist hell, also blond, hellbraun oder rötlich, und schimmert immer mit einem leichten Goldton. 

Top-Farben für den Frühlingstyp:

  • pastellige Grüntöne in jeder Schattierung
  • goldstichige Gelbtöne
  • Orange, leuchtende Rottöne
  • ockerfarbene Brauntöne

Don'ts: Nicht so geeignet sind für den Frühlingstyp die Farben Weiß, Schwarz, Blau, dunkle und sehr kräftige Farben.

Herbsttyp

Beim Herbsttyp gibt es 2 verschiedene Hauttypen: Entweder ist die Haut ziemlich hell und neigt auch zu Sommersprossen oder der Teint ist goldbeige bis pfirsichfarben und bräunt leicht in der Sonne. Die Augenfarbe bei diesem Typ deckt die komplette Braun-Palette ab - von hellem Bernstein über Gold- und Rehbraun bis zu Schwarzbraun ist alles vertreten. Aber auch olivgrüne, blaugrüne oder katzengrüne Augen sind bei diesem Hauttyp vertreten. Die Haarfarben sind vor allem in Gold-, Braun- oder Rottönen.

Top-Farben für den Herbsttyp:

  • alle kräftigen Rottöne
  • goldenes Gelb
  • kräftig leuchtendes Orange
  • Gelbgrün bis Oliv
  • erdige Braun- und Ockertöne

Don'ts: Kalte Farben wie klares Weiß, Pastellrosa, Eisblau oder Zitronengelb stehen dem Herbsttyp gar nicht.

Kalte Hauttypen

© STYLE UP YOUR LIFE!

Sommertyp

Der Sommertyp hat, entgegen der ersten Vermutung, eine helle Haut, oft sogar auch einen Porzellanteint. Ein weiteres Kennzeichen dieses Hauttyps ist ein leichter Blaustich. Die Augenfarben des Sommertyps variieren von Blau bis Blaugrau, aber auch Grün-Nuancen sind oft vertreten. Sogar haselnussbraune Augen sind bei dem Sommertyp vertreten. Die Haarfarben sind hell, von Silberblond bis Aschblond und stumpfe Brauntöne. Beim kühlen Sommertyp findet sich bei der Haarfarbe immer ein leichter Silberschimmer und aschiger Grundton.

Top-Farben für den Sommertyp:

  • alle Blau-Schattierungen
  • kräftige und pastellige Grüntöne mit Blaustich
  • dunkle, bläuliche Rottöne, wie Bordeaux aber auch Pastellrot
  • Weiß

Don'ts: Gar nicht vorteilhaft für den Sommertyp sind Gelb oder leuchtendes Orange, klassische Herbstfarben wie Beige oder Ocker, Schwarz oder ein kräftiges Rot.

Wintertyp

Beim Wintertyp sind, wie auch beim Herbsttyp, helle und dunkle Hautfarben vertreten. Häufiger findet sich bei diesem Hauttyp ein südländischer Teint mit einem dunkelbraunen Farbton. Aber auch das genaue Gegenteil ist in dieser Gruppe zu finden, nämlich eine sehr helle Haut, bei der feine Äderchen bläulich durchschimmern - der Wintertyp mit heller Hautfarbe ohne Sommersprossen wird auch als Schneewittchentyp bezeichnet. Die Varianten bei der Augenfarbe ist ebenfalls sehr vielfältig. Von sämtlichen Braunschattierungen bei der dunklen Variante und kalten Blautönen wie Eisblau, Graublau oder kräftiges Grün bei dem hellen Wintertyp. Die Haarfarbe ist beim Wintertyp generell dunkel und reicht von Dunkelbraun bis Blauschwarz.

Top-Farben für den Wintertyp:

  • Alle Blautöne
  • Kräftige Rottöne von hell bis dunkel
  • Grüntöne mit Blaustich wie Türkis
  • Weiß und Schwarz

Don'ts: Warme Farben wie Orange, kräftiges Gelb, Grün oder Gelbgrün, Ocker und erdige Brauntöne harmonieren nicht zum kalten Wintertyp.

6 Hauttypen nach Fitzpatrick

Der amerikanische Hautarzt Fitzpatrick (1919 - 2003) hat eine sechsteilige Skala erstellt, um die unterschiedlichen Hauttypen einzuteilen. Er unterschied nach Lichtempfindlichkeit, dem Erscheinungsbild und der Bräunungsreaktion bei Sonneneinstrahlung. Seine Ergebnisse spiegelte er zunächst in den Haut-Kategorien 1 - 4 wider, die er später aber um 2 weitere ergänzte (5 und 6 für dunkle und schwarze Hauttypen aus dem asiatischen und afrikanischen Raum).

Keltischer Hauttyp: sehr helle Haut, Sommersprossen, meist rote Haare
Nordischer Hauttyp: helle Haut, blaue oder graue Augen, Haarfarbe ist meist blond
Mischhauttyp: leicht gebräunte Haut, braune Augen, manchmal auch Blau oder Grau, dunkelblonde bis hellbraune Haare
Mediterraner Hauttyp: braune Haut mit einem Olivton, braune Augen, braune bis dunkelbraune Haare
Dunkler Hauttyp: dunkle Haut, braune Augen, dunkelbraune bis schwarze Haare
Schwarzer Hauttyp: schwarze Haut, dunkelbraune Augen, schwarze Haare

© STYLE UP YOUR LIFE!

Die richtige Haarfarbe für deinen Hautton

Typ 1: Keltischer Hauttyp

Der sehr helle, keltische Hauttyp hat ein bläulichen Hautton, der den Porzellanteint besonders schön hervorhebt. Zu der zarten und blassen Haut wirken rote und blonde Haare besonders schön und unterstreichen den elfenhaften Typ. Von zu gelbstichigen Blond-Nuancen solltest du unbedingt Abstand nehmen, sie lassen die Haut fahl aussehen, weiß-, platin- oder aschblonde Töne wirken hingegen besonders gut und edel.

Typ 2: Nordischer Hauttyp

Der nordische Hauttyp wirkt oft blass, kann aber mit der richtigen Haarfarbe dennoch den Teint zum Strahlen bringen. Dieser Hauttyp kann besonders gut blonde Haarfarben tragen, aber auch ein zartes Champagnerblond oder aschige Braunnuancen in einem Ombre-Look stehen dem nordischen Typ besonders gut.

Typ 3: Mischtyp

Wenn du nicht nur im Sommer sondern das ganze Jahr auf deine gute und gesunde Farbe im Gesicht angesprochen wirst und nie ganz hell bist, dann kannst du dich zum Mischtyp zählen. Bei diesem Hautton, auch als dunkelhäutiger Europäer bekannt, sind ein Haarfarben in Beige-Blond oder Hellbraun sehr schön. Zu dem leicht goldigen Teint wirken auch sandige Farben und Karamelltöne bei den Haaren besonders toll.

Typ 4: Mediterraner Typ

Ein Hauttyp, der immer aussieht, als wäre er gerade aus dem Sommerurlaub gekommen. Auch wenn wir mit Sommerurlaub sofort eine blonde Wallemähne verbinden, solltest du mit einem dunklen Hautton eher auf Blondtöne verzichten. Mit einem satten oder rötlichen Braun und dunklen Rottönen wie Mahagoni bringst du hingegen deinen Teint so richtig zum Strahlen.

Typ 5: Dunkler Hauttyp

Der dunkle Hauttyp, der vorwiegend bei Menschen aus dem arabischen Raum, Nordafrika, Indien und Teilen von Asien zu finden ist, ist vor allem mit einer dunkelbraunen oder schwarzen Haarfarbe gut berraten. Aber auch ein sattes Dunkel- oder Mahagonirot harmoniert mit dem schönen Braunton der Haut. Von sämtlichen Blondtönen ist abzuraten, denn sie schmeicheln dem Teint überhaupt nicht.

Typ 6: Schwarzer Hauttyp

Der schwarze Hauttyp mit seiner dunklen Haut und seinen dunkelbraunen Augen beeindruckt mit seinen natürlichen schwarzen Haaren. Strebst du als schwarzer Hauttyp dennoch eine Veränderung deiner Haarfarbe an, kannst du, wie auch der dunkle Hauttyp, auf dunkle Rot- oder Brauntöne setzen. Auch hier ist von Blond eher abzuraten.

Diese Farben sind ideal für deinen Hauttyp

Keltischer und nordischer Hauttyp

Die gute Nachricht zuerst: Du kannst auch mit einem hellen Hautton richtig frisch aussehen. Es kommt nur auf die richtigen Farben an. Wenn du trotz heller Haut Lust auf kräftige Farben bei der Mode hast, kannst du auf dunkles Blau oder sattes Grün setzen.

Kräftige blaustichige Beerentöne wirken beim keltischen Hauttyp besonders schön. Auch Pastelltöne sind für diese Hauttypen super schmeichelnd. Vor allem Fashion in Hellblau passt besonders gut zu einem Porzellanteint.

Wenn du zu deiner hellen Haut von Natur dunkle Haare hast, zählst du zum Schneewittchen-Typ. Dann steht dir auch im Winter die Farbe Schwarz super, abgerundet mit einem roten Lippenstift, ist der Look perfekt.

Don'ts: Von den Farben Weiß, Creme, helles Beige und Grau solltest du mit heller Haut wirklich Abstand nehmen. Diese Farben sind zu hellen Hauttönen zu ähnlich und lassen den Teint fahl und krank aussehen.

Mischtyp und mediterraner Hauttyp

Diese beiden Hauttypen wirken zwar selten fahl, trotzdem gibt es Farben, die einen dunkleren Teint besonders gut zur Geltung bringen. Wirklich austoben können sich die beiden Hauttypen bei Metallic-Tönen, egal ob Silber, Gold oder Bronze, die Farben zaubern immer einen Glow und wirken besonders bei leicht gebräunter Haut.

Im Gegensatz zu anderen Hauttypen können sie auch Pieces in Beige und Grau gut tragen. In der Farbpalette stehen ihnen besonders gut Rottöne, aber auch leuchtendes Orange und erdige Grün- und Brauntöne. Auch Weiß bringt den Mischtyp und mediterranen Hauttyp zum Strahlen.

Girls mit dunklen Haaren und leicht gebräunter Haut können auch zu Neonfarben greifen.

Don'ts: Vorsicht bei Pink und blonden Haaren: Das wirkt schnell älter.

Dunkler und schwarzer Hauttyp

Was kräftige Farben betrifft, können dunkle und schwarze Hauttypen wirklich aus dem Vollen schöpfen. Helle Farben wie Weiß, Creme oder Hellgelb wirken ebenfalls einfach toll.

Ein besonderer Eyecatcher ist ein knalliges Rot, das sorgt bei dunklen Typen immer für einen Wow-Auftritt. Auch Violett-Töne harmonieren super zu einem dunklen und schwarzen Hautton.

Don'ts: Braun und Schwarz sind diesen Hautfarben zu ähnlich und wirken schnell langweilig und fad.

Das richtige Make-up für deinen Hauttyp

Keltischer Hauttyp

Als keltischer Hauttyp ist es nicht ganz einfach, das richtige Make-up zu finden. Nicht alle Farben passen zu einer sehr hellen Haut und roten oder rotblonden Haaren. Besonders wichtig ist bei sehr heller Haut die richtige Foundation. Oft neigen Frauen dieses Hauttyps dazu, eine dunklere Foundation zu wählen, damit sie weniger blass wirken. Das ist aber ein Trugschluss, denn mit dem richtigen Farbton bringst du deinen edlen Porzellanteint perfekt zu Geltung.

Deine Foundation sollte nicht zu dunkel sein, so hebst du deinen Pozellanteint schön hervor.

Auch das Augen-Make-up ist eine Herausforderung: Um die Augen zu einem echten Blickfang werden zu lassen, solltest du unbedingt die Augenbrauen mit einem hellbraunen Augenbrauenstift betonen - das bildet den perfekten Rahmen für das Augen-Make-up. Schwarze Wimpern wirken oft zu hart, als Alternative kannst du zu einem brauen Mascara greifen. Die hellen Augen betonst du am besten mit Lidschatten in warmen Erdtönen wie Apricot, Beige, Kupfer oder Gold. Dazu ein Lippenstift in einem warmen Koralle-Ton und ein zartes Rouge in einem gedeckten Orange- oder leichten Braunton bringen den Teint sofort zum Leuchten.

Nordischer Hauttyp

Damit helle Haut mit Make-up nicht zu maskenhaft und zugekleistert wirkt, braucht es die richtige Foundation. Helle Hauttypen neigen gerne dazu, ihre Grundierung zu dunkel zu wählen, dabei sollte diese wirklich zum Hautton passen. Wenn dir auch ein leichtes, pudriges Make-up schon zu viel ist, kannst du auf BB-Cremes zurückgreifen, sie machen deinen Teint schnell frisch und ebenmäßig.

Statt auf Make-up kannst du auf BB-Cremes zurückgreifen.

Beim Augen-Make-up für den nordischen Hauttyp eignen sich besonders kalte Farben wie Silbergrau, Mauve oder ein bläuliches Rosa. Ein glossiger Lippenstift in einer sanften Farbe und Rouge in einem rosigen Perlmutt machen den Look perfekt.

Mischtyp

Als Mischtyp mit dunklerer Haut stehen dir in puncto Make-up viele Möglichkeiten offen. Aber auch hier kommt es auf die richtige Farbe der Foundation an, die du am besten seitlich am Kieferknochen testest. Auf der Suche nach dem richtigen Puder kannst du am Hals testen. Mischtypen können bei der Konsistenz des Make-ups auch eine deckende Foundation wählen, trotzdem solltest du darauf achten, dass diese nicht zu maskenhaft wirkt.

Deine Foundation sollte nicht zu maskenhaft wirken.

Die perfekten Farben des Augen-Make-ups hängen von deiner Augenfarbe ab: Blaue oder graue Augen werden mit einem graustichigen Violett besonders schön betont. Mit braunen Augen greifst du am besten zu Khaki, einem mittleren Grau oder sanften Altrosa. Gold- oder Kupfer-Glitzerpigmente auf den Augen sorgen bei gebräunter Haut für den großen Auftritt. Auf den Wangen kommt ein Blush in einem Roséton mit Braunstich schön zur Geltung.

Mediterraner Hauttyp

Als mediterraner Hauttyp kannst du dich in Sachen Make-up so richtig austoben. Mit deinem olivfarbenen Hautton und dunklen Haaren sehen viele Farben wirklich toll aus. Deine Make-up Foundation solltest du auf keinen Fall zu hell wählen, sonst wirkst du wie ein Gespenst.

Der mediterrane Hauttyp kann beim Make-up zu knalligen Farben greifen.

Bei deinem Augen-Make-up kannst du als mediterraner Hauttyp richtig Gas geben. Auch wenn Erdtöne für deinen Hauttyp ein Klassiker sind, kannst du auch super knallige Farben wie Pink oder Blau tragen. Auch Metallic-Töne, die wieder sehr angesagt sind, stehen dir einfach wunderbar. Auch beim Lippenstift kannst du auf kräftige Farben wie Pink, Rot und Orange setzen. Doch Vorsicht: Kräftiges Augen-Make-up in Kombination mit einem knalligen Lippenstift sind zu viel, also entweder oder. Ein Rouge in einem kühlen Roséton rundet das Make-up perfekt ab.

Dunkler Hauttyp

Als dunkler Hauttyp kannst du mit dem richtigen Make-up deinen Teint noch zusätzlich optimieren und noch mehr zum Leuchten bringen. Neben der passenden Foundation, die zu deinem Teint passen soll, kannst du mit einem Bronzing Powder deinem Look einen wunderschönen Glow verpassen.

Bronzing Powder bringt deinen Teint zum Strahlen.

Bei der Wahl des Augen-Make-ups bieten sich vor allem sonnige Erdtöne an. Generell passen beim dunklen Hauttyp vor allem warme Töne, da sie den Teint zusätzlich hervorheben und unterstreichen. Apricot-Nuancen, auch mit Perlmutt-Effekt, bringen den dunklen Hauttyp ebenfalls zum Strahlen. Metallische Farben wie Kupfer, Gold und Bronze sorgen für einen glamourösen Effekt. Auch beim Rouge wirken leichte Goldpartikel sehr schön, am besten in den Farbtönen Rosa bis Pink.

Schwarzer Hauttyp

Beim schwarzen Hauttyp ist die Haut im Gesicht oft nicht an allen Stellen gleich dunkel, was die Wahl der richtigen Foundation erschwert. Diese Unregelmäßigkeiten kannst du mit einer Mischung aus einer helleren und dunkleren Foundation ausgleichen.

Unregelmäßigkeiten beim Teint kannst du mit einer Mischung aus 2 Foundations ausgleichen.

Da du als schwarzer Hauttyp mit dunklen und auch meist dichten Wimpern gesegnet ist, brauchst du nur wenig schwarzen Mascara bei deinem Augen-Make-up. Allerdings kannst du für außergewöhnliche Effekte mit blauer oder pinker Wimperntusche experimentieren. Auch beim Lidschatten kann der schwarze Hauttyp auf kräftige Farben mit schillernden Effekten setzen - vor allem Eisblau, Pink oder Gold bringen die dunkelbraunen Augen zum Strahlen. Alternativ sorgt auch ein Kajal in Metallic-Farben für einen echten Hingucker. Auch bei den Lippen können kräftige Farben wie Rot, Pink oder Orange verwendet werden. Vorsicht: Auch wenn der schwarze Hauttyp viel Farbe vertragen kann, sollten nur entweder Augen oder Lippen betont werden.

Countdown Black Friday

0
0
0
0
Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

Nicht verpassen!

Mit dem STYLE UP YOUR LIFE! Weekly & Saison Update Newsletter startest du mit den aktuellsten Fashion-Trends, Beauty-Looks und Shopping-Tipps stylisch in die Woche.

abonnieren